Sonntag, 28. Juni 2015

Scheren"möhren"

Habt ihr schon mal eine Scherenmöhre genäht? Als Katja von schönstebastelzeit ihr Tutorial zur Scherenmöhre veröffentlich hat, war ich total begeistert und sicher, dass ich das auch mal ausprobieren werden. Aber wie das nun mal so ist, IRGENDWANN... und dann passiert laaaaange Zeit erst Mal gar nichts. Jetzt habe ich eine Idee für ein Geschenk gebraucht und mir kam die Scherenmöhre wieder ins Gedächtnis. JETZT habe ich tatsächlich eine genäht und das war bestimmt nicht die Letzte (ich will ja auch noch eine!).

Das Tutorial von Katja ist wirklich toll. Verständlich, einfach und sie weißt auch auf mögliche Schwierigkeiten (z.B. die Spitze) hin, was bei mir auf jedem Fall sehr hilfreich war.

Wie ihr hier schon lesen konntet, habe ich Gefallen daran gefunden mein Paspelband selbst herzustellen. So sind neulich mal eben 5 Meter rotes Paspelband entscheiden. Davon musste ich gleich was verarbeiten.



Ich bin schon gespannt, was die Beschenkte dazu sagen wird.

Liebe Grüße
Sandra

Samstag, 27. Juni 2015

Räubergeburtstag Teil 2 - Piratenalarm

Die Meute ist gerade außer Haus und da möchte ich doch die Gelegenheit nutzen und euch (endlich) den zweiten Teil des Räubergeburtstags zu zeigen und damit auch die (Teil-)Auflösung des Stoffrätsels

Der kleine Räuber hatte sich ein Hochbett gewünscht, so wie es schon der große Räuber zum 4. Geburtstag bekommen hatte. Da braucht man ja passende Vorhänge für die Höhle. Ein Piratenbett sollte es werden und ich hab's mir natürlich nicht nehmen lassen, diese selbst zu nähen. Wo kämen wir denn da hin.

Da wir mit dem Modell, das wir für den Großen gekauft haben echt zufrieden sind, haben wir uns die Sucherei gespart und das gleiche Bett nochmal liefern lassen. So konnte ich einfach die Maße der (gekauften) Vorhänge und Taschen übernehmen.

Dies ist das Ergebnis: 
(leider hatte ich nicht genug Platz, am alles gut fotografieren zu können)


Bullauge oder Kanonenöffnung
Befestigung mit Klettverschluss
links: Befestigung hinten


Da das Bett am Geburtstag noch nicht fertig war, gab es sozusagen als kleinen Vorgeschmack, ein Kissen nach dem Freebook "Loveboat" von Cherry Picking. Allerdings ohne die Unterteilung im unteren Teil, die hätte das Muster zerstört.



Zum Geburstag bekommen unsere Jungs von uns immer noch ein Buch. Diesmal war's das Piratenbuch zum TipToi-Stift. Damit war dann auch die erste Zeit auf unserer Fahrt in den Urlaub Ruhe auf der Rückbank (außer Piratengejohle!).

Und zum runden Abschluss des Ganzen gab's für die Geburstagsfeier im Kindergarten einen Piratenschiffkuchen. Passenderweise heißt seine Gruppe "Piratenschnecken", aber das fiel mir erst jetzt beim Tippen auf! Guten Morgen!



Die Geburtstagsorgie wird demnächst mit dem Kindergeburtstag abgeschlossen sein. Auch da laufen bereits die Vorbereitungen.

Liebe Grüße
Sandra

linked@Made4Boys


Freitag, 26. Juni 2015

Beppo meets Kurt

Eine ganz liebe Freundin hatte vor Kurzem Geburtstag und ich wollte gerne etwas für sie nähen. Auf der Suche nach einem passenden Stoff bin ich über die Beppo-Serie gestolpert und nicht mehr davon losgekommen. Ich weiß, sie hat einen Gartenzwerg von ihrer Mutter, der ihr sehr viel bedeutet. Also Stoff gekauft und als Kombistoff den türkisfarbenen mit Blumentöpfen, auch aus der Bepposerie. Eine Tasche "Kurt" wollte ich daraus machen, in der Mitte Beppo und oben und unten die Blumentöpfe. Als ich dann die Stoffe vor mir hatte, gefiel mir das gar nicht mehr so gut. Zufällig fiel mir der türkisfarbene Stoff und ein Stück rote Paspel in die Hände und ich wusste: so soll es werden. Der Blumentopfstoff wurde dann als Futter verwendet. Aber seht selbst:




Die Paspel habe ich nach der Anleitung von Susanne selbst gemacht. Ich bin absolut begeistert, wie einfach und schnell das geht.



Zum Schluss noch ein KamSnap angebracht, damit die Tasche klein zusammengefaltet auch in der Handtasche mit kann.

Also ich finde, Beppo und Kurt könnten gute Freunde werden, was meint ihr?


Liebe Grüße
Sandra


das freebook für die Einkaufstasche Kurt gibt's übrigens hier

Mittwoch, 24. Juni 2015

Sew Along "for me and for you" - Teaser und Reisemeldung

Es ist Zeit für einen kleinen Teaser beim Sew Along "for me and for you". 




Dies sind die Materialien, die ich für den "for you"- Teil, nämlich das Kissen verwenden werde. Genug der Worte, jetzt setze ich mich an die Nähmaschine, damit es nicht nur bei der Materialsammlung bleibt.

Euch allen noch viel Spaß beim Sew Along.

Liebe Grüße
Sandra

PS: Jetzt ist mir gerade aufgefallen, dass auf dem Bild noch ne Kleinigkeit fehlt. Egal, daraus machen wir bei der Präsentation ein "Fehlersuchspiel" *grins*

Dienstag, 23. Juni 2015

Sew Along "for me and for you" - Ideensammlung

Ich weiß, ich bin spät dran, mal wieder auf den letzten Drücker will ich noch kurz meine Ideensammlung zum Sew-Along von Janet preisgeben.

Wie ihr bereits bei meiner "Anmeldung" erfahren konntet, gibt es schon ein Nähwerk zu meinem Blognamen. Da bin ich ganz froh drum, denn ich bin nicht besonders gut darin mir so was Kreatives einfallenzulassen und das wäre für mich wahrscheinlich ein Grund gewesen beim Sew-Along nicht mitzumachen. Aber sei's drum. Ich hab ja was und werde es euch dann bei der Blog-Geburstagsparty zeigen.

Das Kissen ist (in Gedanken) schon fertig. Ich hoffe ihr verzeiht mir, dass ich es mir auch beim zweiten Teil einfach mache. Meinem kleinen Räubersohn habe ich zum Geburtstag ein Kissen genäht, das ich noch nicht auf dem Blog gezeigt habe. Aber wer meine Posts der letzten Tage gelesen hat, wird sich denken können, dass es etwas mit Piraten zu tun hat. Mein Kleiner liebt sein Kissen  (Coolness-Test bestanden) und ausreichend Material ist auch noch hier. Somit werde ich vielleicht noch einen weiteren Piratenfan glücklich machen.

Liebe Grüße
Sandra




Sonntag, 21. Juni 2015

Räubergeburtstag - Teil 1 - Monstazzzalarm

Schon fast 1 Monat ist es nun her, dass unser kleiner Räubersohn 4 Jahre alt wurde. 
Ein ganz wichtiger Tag, denn mit 4 Jahren ...

... ist man ja schon richtig groß. Vorallem wenn man einen großen Bruder hat, dem man in allem Möglichen nacheifern kann.
... weiß man auch schon ganz genau was man will und was man nicht will
... will man immer noch das Kuschelbaby sein und schmusen. In den Kindergarten darf die Mama aber schon nicht mehr rein, sondern muss sich an der Tür verabschieden
... ist Küsschen geben o.k., aber Küsschen kriegen geht (grad) gar nicht. Uncool!


Dass wir genau an seinem Geburstag in Urlaub gefahren sind, habe ich ja hier schon erzählt.

Wenn auch die Geburtstagsfeier auf nach dem Urlaub verlegt wurde, sollte er doch ein bisschen Geburtstagsstimmung haben.
Meine Jungs bekommen schon immer eine gebastelte Geburtstagskrone und einen Geburtstagkuchen, möglichst mit demselben Thema. Da hatten wir schon Dinos, Piraten, L*go Chima usw. Dieses Mal sollte auch noch ein Geburtstagsshirt dazukommen. 

Das Thema war schnell gefunden, denn glücklicherweise hatte ich im März bei der Verlosung von aprilkind einen Monstazzz-Tortenaufleger gewonnen *freu*. Der kleine Räuber fand die Monstazzz "cool" und somit konnten die Vorbereitungen starten.

 Die eigentliche Geburtstagstorte, gab es ja erst nach dem Urlaub, trotzdem habe ich noch einen Marmorkuchen gebacken und mit in Urlaub genommen, so dass wir nach der Ankunft in der Ferienwohnung ein bisschen feiern konnten.
 


Als Geburtstagsshirt wollte ich ein T-Shirt (keine Raglanärmel) aus einem Jersey ohne Elasthan, so wie die meisten Kaufshirts sind (wie nennt man den Stoff eigentlich?). Der Schnitt "lillesol basics No1 longsleeve" von lillesol & pelle sollte mir als Basis dienen. Da der recht schmal gehalten ist, habe ich ein gut passendes Kaufshirt vermessen und letztendlich einen Mix aus verschiedenen Größen zusammengeschneidert.



Die Stoffe sind übrigens alles alte Shirts. Das T-Shirt war ein Shirt meines Mannes, die Applikationen habe ich aus alten Shirts von mir und den Kids zusammengesucht. 
So konnte ich den unteren Saum einfach lassen und musste den nicht Nähen. An den Ärmeln hat's leider nicht gereicht. Deshalb habe ich mit meiner Ovi eine Flachnaht gemacht. Mein Mann findet es sieht aus wie bei Frankenstein *bäh*. 
Leider habe ich nur eine sehr einfache Nähmaschine und bin noch auf der Suche nach einer Lösung für meine Säume. Zwillingsnähte würde ich zu gerne machen, meine Maschine kann es theoretisch auch, aber die linke Nadel kriegt irgendwie den Unterfaden nicht und es entsteht keine Naht. Also, falls jemand nen Tipp für mich hat, gerne her damit.

Auf der Vorderseite des alten Shirts war eine Ziernaht und ein Print. Die Naht wollte ich nicht unter der Applikation, also wurde das Vorderteil zum Rückteil. Den Rest des Prints, der leider noch ein Stück mit drauf war habe ich mit einem Beleg abgedeckt (mit der Ovi umnäht und mit nem Geradstich aufgenäht).


Mein kleiner Räuber ist begeistert von seinem T-Shirt und zieht es gerne an.

So, und zum Schluss noch das Bild der Geburtstagstorte mit dem gewonnenen Tortenaufleger, das Rezept findet ihr auf dem Blog von Mamahoch2.



... und wer immer noch auf die Auflösung des Stoffrätsels von hier wartet, muss sich noch etwas gedulden, der Räubergeburtstag - Teil 2  - Piratenalarm kommt bald.

Bis dahin,

Liebe Grüße
Sandra


linked@ Made4Boys

Samstag, 20. Juni 2015

Urlaubserinnerungen

Wir waren in den Pfingstferien im Urlaub. Dazu wollte ich schon längst einen Post schreiben, denn es waren zwei wunderbare Wochen. Aufregend, interessant und absolut erholsam. Tja, die Pfingstferien sind nun auch schon wieder ne Weile vorbei, deshalb nenne ich das Ganze mal "Urlaubserinnerungen". 

Wie das nun mal so ist, hat man vor dem Urlaub einiges zu erledigen und die Zeit ist knapp. Ähnlich, wenn der Geburtstag des kleinen Räubers ins Hause steht. Dieses Jahr fiel der Start in den Urlaub auf den Geburtstag des kleinen Mannes. Trotzdem sollte er nicht auf Geschenke, Geburtstagskrone und Kuchen verzichten. Da sein Geburtstagsgeschenk ein größeres Nähvorhaben für mich bedeutete (ich habe es endlich heute(!) um 21:50 Uhr beendet, bald dazu mehr), blieb für mein Blog überhaupt keine Zeit mehr. Ich war also nicht untätig in den letzten Wochen und werde euch nach und nach alles zeigen, versprochen.
Aber nun der Reihe nach: 

Der URLAUB
Wir waren schon zum zweiten Mal auf "unserem" Bauernhof in Bayern, irgendwo zwischen München und Passau. Für uns der perfekte Urlaub, denn die Kids können sich allein auf dem Gelände bewegen und finden immer etwas womit sie sich beschäftigen können. Das wiederum bedeutet für uns Eltern auch mal ein bisschen Auszeit. Ich habe in der Zeit ein ganzes Buch gelesen und mich endlich mal mit meiner Kamera beschäftigt, die ich mir vor einigen Jahren gekauft, aber nie wirklich genutzt habe, da mir einfach die Zeit fehlte. Wir haben die Zeit aber auch gemeinsam genossen, ein paar Ausflüge gemacht. Oder auch einfach mal in den Tag hineingelebt ... ganz ohne Pläne und Zeitdruck. 

Hier ein paar Bilder: 


 
Blick aus dem Fenster




Burghausen 

Eines meiner persönlichen Highlights möchte ich euch nicht vorenthalten. Ich habe mir meine erste Ottobre gekauft. Ich hatte immer mal wieder geschaut, wo man die bei uns in der Nähe kriegt, habe sie aber nirgends gefunden. Im Urlaub hatte ich jeden Zeitschriftenladen durchsucht. NICHTS. Und dann, beim Einkaufen im E*eka in einem kleinen Dorf mit knapp 2.000 Einwohnern habe ich sie im Zeitschriftenregal entdeckt. Hach war das schön.
Zwei Tage später waren wir dann in Landshut. Ich hatte mir vorher schon die Adresse eines Stoffladens rausgesucht und konnte meine Jungs überreden, dass ich da hin darf *Hurra*. Aufgeregt wie ein kleines Kind bin ich rein und verfiel fast in Schnappatmung. So ein Ansammlung an Stoffen hatte ich noch nicht gesehen. Zur Erläuterung muss ich vielleicht dazu sagen, das die Stoffläden, die bei uns so "um die Ecke" sind, eher klein sind und das Sortiment, naja. Wenn ich da manche Onlineshops sehe und weiß, dass es da einen Laden dazu gibt, frage ich mich immer, warum nicht bei mir? Na ja, egal. Also ich da rein, ersten Schock überwunden und dann wie ein aufgescheuchtes Huhn drei mal um die ganzen Tische. So oder so ähnlich muss das auf andere gewirkt haben. Nun ja, ich habe erstmal den Stoff (blau und türkis) für die Jungs ausgesucht. Daraus sollen Hosen nach nem Ottobreschnitt werden, und dann noch ein bisschen was für mich. 


 
Der pinkgestreifte wird wohl ein Shirt, der türkisgestreifte ein Rock oder Kleid und der ZickZack vielleicht auch ein Kleid oder ein Rock und ein Shirt so dass ich zum Pseudokleid kombinieren kann. Die Autos und der pinkfarbene sind Webware und waren als Reststücke günstiger. Die mussten mit. Was daraus wird weiß ich noch nicht. 

Die Stoffe hatte ich schnell gefunden und meine Riesenauswahl auf diese eingeschränkt. Da stand ich schon vor dem nächsten Problem: Wie wieviel von welchem? Wie macht ihr das? Habt ihr im Kopf, wieviel ihr wofür braucht und entscheidet beim Kauf schon was daraus werden soll? Oder kauft ihr immer ne Standardmenge? 

Liebe Grüße

Sandra


Donnerstag, 11. Juni 2015

SewAlong oder weg mit den guten Vorsätzen...

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, in nächster Zeit zuerst die ganzen angefangenen und in meinem Kopf bereits geplanten Projekte, für die bereits die Stoffe hier liegen, abzuschließen, bevor ich mich auf etwas Neues einlasse. Zur Zeit ist hier soviel los (dazu hoffentlich demnächst mehr), dass ich nicht mal mehr dazu komme, die bereits genähten Sachen auf meinem Blog zu zeigen. 

Aber wie heißt es so schon: unverhofft kommt oft! Als ich heute über den Sew Along von Janet zum 1. Geburtstag ihres Blogs "Knöpflekistchen in der Nähhöhle" gestolpert bin, wollte ich da doch gerne mitmachen.

 Der SewAlong trägt den Titel "For me and for you" und besteht aus zwei Teilen. 
Im ersten Teil "For me" geht es darum, etwas zu seinem eigenen Blognamen oder Logo herzustellen.
Im zweite Teil "For you" wird ein Kissen genäht, das dann an die Kinderkrebsstation des UKE in Hamburg geschickt wird.
Diese Idee finde ich ganz besonders toll. Da ich den ersten Teil bereits so gut wie erfüllt habe (eigentlich nur noch Fotos machen und nen Post dazu *faul grins* und mir die Idee für das Kissen spontan in den Kopf gekommen ist, habe ich mich entschlossen dieses eine Mal meine Vorsätze über den Haufen zu werfen. Ist ja auch für nen guten Zweck. Und dann hoffe ich, dass ich bald die Zeit finde, alles aus meinem Kopf auf die Tasten bzw. unter die Nadel zu kriegen.
Hier ist noch der Fahrplan für den SewAlong und wer Lust hat, mitzumachen, darf sich auf *hier* verlinken.

 

 Bis dann mal,

Liebe Grüße

Sandra