Donnerstag, 16. Juli 2015

RUMS Nr. 4 - Basic Strandkleid

Als ob hier nicht genügend Schnittmuster rumliegen würden, die ich endlich mal nähen möchte, musste nun noch ein Neues her. Das Basic Strandkleid von Ki-Ba-Doo. Aber bei den Temperaturen, die hier im Moment herrschen, brauchte ich etwas Luftiges. Ich wusste auch sofort, aus welchem Stoff das gute Stück werden soll. In den Ringeljersey in Petrol/Türkis hatte ich mich sofort verliebt.

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, wenn auch noch ein paar Punkte verbesserungsfähig sind:
- bei der Größenwahl muss ich mal schauen, ob ne Nummer kleiner besser gewesen wäre. Der Rockteil wirft einige Falten. Ich muss nochmal mein Endergebnis mit der Maßtabelle vergleichen.
- beim Beleg des Ausschnittes werde ich das nächste Mal darauf achten, dass die gleichen Farben aufeinandertreffen
- der Tunnel war etwas knifflig anzunähen, und ist nicht überall perfekt, aber das sieht man zum Glück nicht

Ansonsten werde ich mir bestimmt bald noch mal eines nähen und / oder ein Shirt, denn das Schnittmuster enthält auch eine "Schnittlinie" für ein Shirt und das Oberteil ist wirklich total angenehm und luftig zu tragen. Es gibt übrigens zwei Ausschnittvarianten, wobei ich mich für die Kleinere entschieden habe. Mit den Kids muss man sich ja doch immer mal wieder vornüberbeugen.


Aber Achtung: so ein Kleid kann ganz schnell zu größeren Investitionen führen. So habe ich mir für dieses Kleid mehr oder weniger spontan eine neue Nähmaschine gekauft. 
Meine alte Nähmaschine war sicherlich nicht schlecht. Die hatte ich mir für 99€ beim Diskounter gekauft, falls ich mal nen Vorhang oder ne Hosen umnähen müsste. Dafür war sie bestimmt auch gut, aber nun waren wir zusammen an eine Grenze gestoßen. Sie kann nämlich nur 9 Stiche. Geradstich, ZickZack, Knopfloch und noch ein paar andere. Immer wieder war ich bei Nähanleitungen für Jersey aber auf einen "elastischen Geradstich" gestoßen. Konnte meine aber nicht! 
Auch bei Säumen hatte ich so meine Probleme. Immer nur Bündchen annähen wollte ich nicht. Meine letzte Hoffnung war, die Säume mit der Zwillingsnadel umzunähen. Was aber auch nicht gelang. Und alle Tipps aus dem www halfen nichts.

Die W6 3300 N exklusive hatte ich mir vor ner Weile schon mal angeschaut und deshalb konnte ich jetzt auch mehr oder weniger spontan bestellen. Zwei Tage später war die Maschine da und die ersten Nähte wurden getestet. Natürlich habe ich mein Strandkleid gleich mit ner Zwillingsnaht gesäumt und siehe da: es hat geklappt. 

Stellenweise müssen wir uns noch aneinander gewöhnen, aber die ersten Schritte waren vielversprechend und ich freue mich schon auf weitere gemeinsame Stunden.
 

Liebe Grüße
Sandra

Schnitt: Basic Strandkleid von Ki-Ba-Doo
Ringeljersey petrol/türkis: von Strandguträuber
linked@ RUMS und Streifenliebe


Freitag, 10. Juli 2015

Freitag ist FREUTAG ...

... ach ich könnte es heute grade so rausbrüllen, es ist FREUTAG

Nachdem die Woche nicht so toll gestartet war (mein Auto hat mich im Stich gelassen), hat sie sich doch noch eines Besseren besonnen und sich zu einer absoluten Freuwoche gemausert, denn

... wir haben eine Lösung für mein Auto gefunden, die tragbar und finanzierbar ist

... wir haben Janets ersten Bloggeburtstag gefeiert. Es ist so schön, wieviele tolle Sachen für das UKE zusammengekommen sind und es war ne tolle Geburtstagsparty

... durch den Sew Along habe ich viele neue Blogs entdeckt, so viele liebe Kommentare zu meinen Posts bekommen und sogar ein paar Follower *riesig freu*

... wir haben heute den Kindergeburtstag meines kleinen Räubersohnes gefeiert und damit nach 7 Wochen alle Feierlichkeiten zu jenem Ereignis abgeschlossen *puhhh*

... die Kids haben wunderschöne Täschchen gestaltet, die danach auch reichlich gefüllt wurden 



... ich habe heute meine neue NÄHMASCHINE bekommen (die ich am Mittwoch mehr oder weniger spontan bestellt hatte). Ich bin noch ganz aus dem Häuschen (merkt man wahrscheinlich überhaupt nicht). 

So, und deshalb lasse ich euch auch schon wieder allein, denn das gute Stück, will endlich aus der Verpackung raus. 

Liebe Grüße
Sandra

Donnerstag, 9. Juli 2015

RUMS Nr. 3 - Kimono Tee

Endlich habe ich es mal wieder geschafft, etwas für mich zu nähen. 
Ein Kimono Tee von Maria Denmark. 

Eigentlich bin ich ganz zufrieden, obwohl ich mir das Ergebnis etwas weiter und luftiger gewünscht hätte. Vielleicht sollte ich beim nächsten Mal doch Gr. M ausprobieren, wobei oben rum finde ich es eigentlich ganz gut. Was meint ihr? Für eure Tipps bin ich wie immer sehr dankbar.

Der Jersey ist etwas dicker und schwarz mit grauen Streifen. Zu ner hellen Hose darf's auch mal ein dunkles Oberteil sein.







Schnitt: Kimono Tee von mariadenmark.com
Stoff: Jersey von Butt*nette

linked @ RUMS und bei Fredi (heute kurz vor knapp zufällig entdeckt) und bei Streifenliebe


Ich wünsche euch noch einen schönen Abend,

Liebe Grüße
Sandra

Dienstag, 7. Juli 2015

Sew Along "for me and for you" - die Party


Heute bin ich zu einer ganz besonderen Geburtstagsparty eingeladen und ich freue mich sehr, dass ich dabei sein darf. Die Party steigt in Janets Nähhöhle anlässlich ihres 1. Bloggeburtstages. Dazu erstmal herzlichen Glückwunsch. 

Und was bringt man zu einer Geburtstagsparty mit? Klar, ein Geschenk! Janet hat sich aber nichts für sich selbst gewünscht, sondern ein Kuschelkissen für die Kinder des UKE. Das finde ich eine so tolle Idee und dies ist mein Beitrag, für einen kleinen Piratenfan:





Das Schiff habe ich nach dem Freebook "Loveboat" von Cherry Picking genäht. Allerdings ohne die Unterteilung im unteren Teil, die hätte das Muster zerstört. Eine Seite mit Piratenflagge, die andere ohne, damit beim Kuscheln nichts kratzt. 



Und was gehört noch zu einer Geburtstagsparty? Ein bisschen Quasseln und Quatschen (zumindest bei 'ner Mädelsparty). 

Und deshalb durften wir im Rahmen des Sew Along noch etwas für uns machen und unseren Blognamen oder Bloglogo kreativ umsetzen und darüber erzählen, wie wir zu unserem Blognamen gekommen sind. Da mein Blogname aus einem "Nähergebnis" resultiert, habe ich auf die "kreative Umsetzung" verzichtet und erzähle euch jetzt die Geschichte dazu.

Hier muss ich ein bisschen weiter ausholen, versuche mich aber kurz zu fassen.
Es begann im Sommer letzten Jahres. Zu dem Zeitpunkt, hatte ich zwar eine Nähmaschine zu Hause, aber noch nicht wirklich viel damit genäht. Von Blogs im Internet hatte ich noch nicht den blassesten Schimmer. 

Dann brauchte ich einen neue Hülle für mein Smartphone. Meine alte selbst gehäkelte erfüllte ihren Zweck nicht zufriedenstellend und wurde aussortiert. Irgendwie hatte ich die Idee, selbst eine zu Nähen (um mal wieder was an der Nähmaschine zu machen) und habe im www nach einer Anleitung gesucht. Ich fand bei Miss Margerite ein Exemplar (grauer Filz mit Eule daraufgestickt), das ich am liebsten genau so gehabt hätte. Filz hatte ich nicht (der Stoffladen vor Ort auch nicht) und ne Stickmaschine erst recht nicht. Also musste ne alte Jeans meines Mannes herhalten. Die Stickdatei habe ich mir als .pdf hier gekauft und mit ein bisschen Restwissen aus der Grundschule die Eule per Hand aufgestickt. Noch mit meinem damaligen Lieblingsstoff gefüttert, und eine Lasche mit Klettverschluss dran...fertig. (Seither weiß ich, dass man selbstklebendes Klettband, nicht annähen sollte, der Kleber klebt auch super an der Nadel!) 






Als ich das Ganze meinem großen Räubersohn gezeigt habe, fand er sie toll, und meinte "Oh, die Eule hat ja noch den Schlafanzug an. *???*

Eigentlich hätte ich damit ja alles sein lassen können, aber bei der ganzen Sucherei war ich auch auf eine Yogatasche aufmerksam geworden und in mir keimte die Idee, ich bräuchte eine Tasche mit Halterung für die Yogamatte. So was habe ich aber nicht gefunden und setzte mir in den Kopf, selbst eine zu nähen. Das Ergebnis seht ihr hier

Inzwischen war ich
in den Sog aus Freebooks, Linkpartys und Sew-Alongs geraten und bin bisher noch nicht wieder rausgekommen. 
Eigentlich wollte ich gar kein Blog, aber an den Sew Alongs wollte ich doch auch teilnehmen... da brauchte ich einen Namen. Bei sowas bin ich absolut unkreativ und alles was mir einfiel war so oder so ähnlich schon vergeben. 
Die Kombination unserer Anfangssilben war auch eine Idee, aber das hörte sich an wie "You Looser", auch nicht toll! 
Und es sollte etwas sein, das sowohl mit meinem neuen Hobby Nähen, als auch mit dem gleichzeitig entdeckten Bloggen zu tun hat und so war es dann die Eule im Schlafanzug als Auslöser für meinen Nähspaß und meinen Einstieg in die Welt der Nähblogs.

Und wer bis hierher durchgehalten hat, mit dem stoße ich jetzt auf Janets Geburtstag an. *Prost*

...und wer auf Partyspiele steht, darf sich nochmal an den Teaser zum Piratenschiff machen und herausfinden, was ich auf dem Foto vergessen habe.
Tipp: Das rote Garn ist es nicht, das habe ich für das rote Paspelband verwendet.

Viel Spaß noch und liebe Grüße
Sandra

Mittwoch, 1. Juli 2015

Sew Along "for me and for you" - letzter Zwischenbericht

Ich mach's heute kurz. Mein heutiger Zwischenbericht zum Sew Along sieht folgendermaßen aus: 

Das Kissen für das UKE wurde gestern auf die Reise zu Janet geschickt. 
Wer sich in letzter Zeit ein bisschen auf meinem Blog umgesehen hat, hat vielleicht auch schon den "Kissenbruder" entdeckt.

Und wer jetzt nicht versteht, um was es geht, der schaut am besten mal hier bei Janet vorbei. 
 

Die hat einen ganz tollen Sew Along anlässlich ihres ersten Bloggeburtstages ins Leben gerufen. Liebe Janet, dafür vielen Dank.

Ich werde mir jetzt noch die anderen Zwischenberichte anschauen und wünsche euch einen schönen Abend.

Liebe Grüße
Sandra