Freitag, 28. August 2015

Herbstkind sew along 2015 - ich bin dabei

...auf den letzten Drücker habe ich mich entschieden auch beim Herbstkind sew along 2015 mitzumachen, den Bea auf ihrem Blog nEmadA zum dritten Mal veranstaltet. Es geht darum, eine Herbstjacke für das Kind zu nähen.


Für mich ist es das erste Mal, dass ich beim Herbstkind sew along teilnehme. Mein kleiner Räuber hat sich heute bereit erklärt sich als "Herbstkind" zur Verfügung zu stellen. Ich bin schon gespannt, welch tolle Jacken da entstehen werden.

Am 28.09. ist dann der große Finaltag, an dem alle Werke prasentiert werden.

Bis dahin, 

Liebe Grüße
Sandra




Donnerstag, 27. August 2015

Rums Nr. 7 - Sommerabschluss

"Ich nähe dem Sommer hinterher", so kam ich mir anfangs der Woche vor. Hier lagen noch ein paar Sommerteile, die ich bereits zugeschnitten hatte und eigentlich noch diesen Sommer tragen wollte, dann wurde es kühler. Was angefangen ist wird beendet, so war meine Devise. Nun habe ich alles fertig und der Sommer ist zurück. Mein Sohn hat heute auch noch fleißig Fotos von mir gemacht und nun dürft ihr sie sehen und ich werde meine Teile diesen Sommer noch tragen.  *Hurra*

Ich wollte noch einen Rock haben, den ich auch im Geschäft tragen kann. Den Römö hatte ich schon mal genäht und ich trage den ganz gerne. Allerdings muss so grell bunt nicht immer sein. Im Stoffladen vor Ort habe ich ein passendes Stöffchen gefunden und den passenden Jersey für ein Oberteil gleich dazu. Da habe ich mich für eine Scarlett von Pattydoo ohne Ärmel entschieden.
Nähtechnisch hat alles gut geklappt. Den Römö hatte ich ja schon einmal genäht. Auch die Scarlett war recht einfach umzusetzen, auch wenn ich manche Stellen nebenbei nochmal im Video anschauen musste. Ein paar Minifehler haben sich eingeschlichen, fallen aber nur dem auf, der sie kennt ;-) Selbst mit dem recht dünnen und flutschigen Jersey bin ich gut zurecht gekommen. Davor hatte ich anfangs ein bisschen Bedenken. Für den Schnitt aber ideal. Aber nun seht selbst:





auf einen Blick:

Schnittmuster: 
Oberteil Scarlett von Pattydoo (Größe gemäß Maßtabelle -> sitzt recht locker)
Rock: Römö von schnittreif
Stoffe:
 Oberteil: Jersey aus dem Stoffladen vor Ort
Rock: Hula Hoop aus der Serie Sense of Sweets von Tante Ema

nochmal? beides JA




Außerdem wurden heute auch noch meine Espadrilles fertig. Ja, ich musste auch welche machen. Der Stoff ist ein Rest von *hier*. Innen habe ich mit türkisfarbenem Stoff gefüttert, was man kaum sieht, aber am oberen Rand leicht erahnen kann. Dafür hat sich doch tatsächlich so ne freche Fliege mit aufs Bild geschummelt. Tz.




Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden, ob ich nochmal welche machen werde? Im Moment eher nein. Ist mir zuviel "mit der Hand"-Genähe. Das liegt mir nicht so. Die Passform ist ganz ok, im Dauereinsatz wurden sie noch nicht erprobt. Allerdings rutscht mir schon nach wenigen Schritten der Stoff an den Fersen runter. Kennt ihr das Problem auch? Wie habt ihr es gelöst? Über eure Tipps würde ich mich sehr freuen.

Und damit schließe ich nun meine Sommernäherei ab und starte nach ein paar Geschenken und der KSW12 mit den Langarmversionen. Ein Kimono Tee werdet ihr aber noch sehen, das ist längst fertig und getragen, wartet aber noch auf den Veröffentlichungstermin.

bis dahin,

Liebe Grüße, Sandra

Ach ja, klar heute ist Donnerstag, also ab damit zu Rums und wegen der Herzchen auf den Schuhen auch zu Ellens Herzensangelegenheiten.

Donnerstag, 20. August 2015

RUMS Nr. 6 - Emma Surprise

Rot ist eigentlich gar nicht meine Farbe. Zumindest seit ich eine lilafarbene Brille tragen, gefallen mir rote Oberteile nicht so gut an mir. Als ich den Stoff beim Online-shoppen im SSV entdeckt habe, hat er mir aber trotzdem so gut gefallen, dass ich ein Stück davon haben wollte. Vielleicht mal für ne Tasche oder so, das war mein Gedanke. Als ich den Stoff aber dann in Händen gehalten habe, war der so schön leicht, dass mir klar war, der muss auf die Haut. Relativ schnell hatte ich mich entschieden, dass daraus meine erste Frau Emma von schnittreif werden soll. 
 Den Zuschnitt hatte ich euch ja schon beim letzten Freutag gezeigt, nun also das Ergebnis.




 Den Schnitt hatte ich mir schon vor ein paar Monaten zugelegt, aber bisher noch keine Frau Emma genäht.
Das wird sich jetzt ändern. Es werden bestimmt schon bald Weitere folgen. Eine Langarmversion in Jersey ist schon geplant und eine weitere in Jersey, da bin ich mir bei der Ärmellänge aber noch nicht so sicher. 
Ich finde den Schnitt perfekt, bequem und luftig aber nicht zu sackig. Vor Letzterem hatte ich bei der Webware-Version ein bisschen Angst. Auch bin ich bei der Größenwahl immer etwas unsicher. Bei Kaufteilen trage ich meistens M; hier habe ich mich an der Maßtabelle orientiert und mich für S entschieden, was absolut richtig war. Lediglich in der Länge habe ich 3cm zugegeben, da ich Oberteile gerne ein bisschen länger trage.

Jetzt schnell ab damit zu RUMS und euch einen schönen Abend.
Liebe Grüße,
Sandra


Auf einen Blick:
Schnitt: Frau Emma von Schnittreif
Stoff: Fall Flower aus der Serie Surprise Surprise von Jolijou

Dienstag, 18. August 2015

Leseknochen für den Räubersohn

Mama, ich brauche einen Leseknochen...SOFORT! 
So fing der Tag gestern für mich an. Der jüngste Räubersohn hatte auch schon genaue Vorstellungen wie der Leseknochen auszusehen hat. Nämlich eine Seite, die er selbst anmalt und eine mit seinem Namen, so wie der von Papa.

Also nutzten wir die Gunst der frühen Stunde, denn der Rest der Räuberbande zog es vor, an diesem Ferien-/Urlaubstag doch etwas länger als 6.30 Uhr zu schlafen und wir hatte unsere Ruhe, um Stoffvorräte zu sichten, sortieren und sogar schon die Einzelteile zuzuschneiden und eben die eine Seite zu bemalen, bis dann allmählich auch die anderen Räuber aus dem Traumland zurückkehrten und es Zeit für's Frühstück war. 

Der große Räuberbruder musste auch noch eine Ecke der Anmalseite gestalten und so fanden wir erst am Abend die Zeit, um die Einzelteile zu dem großen Ganzen zusammenzufügen. Da der kleine Räubersohn nachmittags ein kleines Schläfchen abgehalten hatte, war er Abends wieder fit, um mich zu unterstützen (mehr oder weniger). Es war dann auch schon längst 22Uhr vorbei, als er im Sessel neben mir einschlief. Ich habe (dann in Ruhe) alles fertiggestellt, nur auf's Füllen hatte ich keine Lust mehr. Meine Idee: das darf der kleine Räuber morgen selber machen. Es war dann auch erst 5.45Uhr heute morgen, als er mich fragte, wo denn sein Leseknochen sei...

Hier: 




Die Stoffe sind übrigens Reste von *hier* und somit eine perfekte Ergänzung.


Liebe Grüße, 
Sandra 

linked @ Made4Boys

Freitag, 14. August 2015

Freutag - ich bin wieder dabei

Die Idee, jeden Freitag einen Blick zurück (und auch nach vorne) zu werfen und im Rahmen des "Freutags" davon zu berichten, finde ich sehr schön und deshalb möchte ich nun versuchen, möglichst oft daran teilzunehmen. So habe ich mich eben kurz hingesetzt und bin die vergangene Woche in Gedanken noch einmal durchgegangen und auf viele schöne Momente gestoßen:

Am Wochenende war meine Schwägerin mit ihrem Mann und dem knapp zweijährigem Sohn aus der Schweiz zu Besuch und wir haben dies genutzt und zusammen mit den Schwiegereltern bei schönstem Wetter draußen gegrillt, während die Kids zusammen das Planschbecken und den Garten unsicher gemacht haben. Es war sehr schön zu beobachten, wie sich die drei Cousins sofort verstanden haben, obwohl sie sich nur selten sehen und wie fürsorglich sich meine zwei "Großen" um den "Kleinen" gekümmert haben.

Am Montag und Dienstag musste (oder durfte?) ich den ganzen Tag arbeiten, während mein Mann bereits Urlaub hatte und mit den Jungs "Männertag" gemacht hat. So konnte ich ein paar Überstunden ansammeln, um den Rest der Woche freinehmen zu können. In der Mittagspause haben wir zusammen Pizza gegessen. Früher haben wir das öfter gemacht, aber seit mein Großer in der Schule ist arbeit ich nur noch Halbtags und die gemeinsamen Mittagspausen gibt es nicht mehr. Sogar eine Kollegin, die gerade in Elternzeit ist, ist mit ihrem Sohnemann dazugekommen. 

Am Mittwoch Abend waren wir (ohne Kinder) auf dem 50. Geburtstag eines Bekannten. Laue Sommernacht, Freunde, die ich zur Zeit nicht so oft sehe, interessante Gespräche und lecker Pizza. Was will man mehr.

Gestern waren Freunde mit ihren Kindern zum Grillen bei uns. Das Wetter gut, das Essen lecker und reichlich und die Kids haben sich gut verstanden. So soll es sein. In der Nacht dann endlich mal ein bisschen Regen für den Garten.

Und zum krönenden Abschluss der Freuwoche war ich heute morgen im Stoffladen und habe mir ein neues Stöffchen für einen Rock gekauft und den passenden Jersey für ein Oberteil dazu. Ein Foto kann ich euch leider nicht zeigen, da es die beiden eilig hatten in die Waschmaschine zu kommen. 
Als ich einkaufen war, hatte ich ein selbstgenähtes Shirt an (das ich euch demnächst zeigen werde) und die Besitzerin des Stoffladens hat mich doch tatsächlich darauf angesprochen, ob ich das selbst genäht hätte, das würde ihr sehr gut gefallen. Da war ich dann doch gleich mal ein paar Millimeter gewachsen.

Zu Hause angekommen hat mir dann die Briefträgerin ein Kuvert mit dem  Stöffchen für die KSW 12 in die Hand gedrückt. Da ich nicht weiß, ob ich das schon zeigen darf, lass ich das mal lieber. Aber ich kann euch sagen, es ist interessant. Im Grundton genau meine Farbe. Mein Mann hat nur gegrinst als er es gesehen hat ...

Damit ich jetzt aber doch noch ein Bild in diesen Post einfügen kann, habe ich noch ein eher schlechtes Bild mit dem Ergebnis des heutigen Abends. Ich hoffe ich komme bald dazu die Einzelteile zusammenzunähen.

Und voller Vorfreude auf die kommende Woche, in der ich frei habe, werde ich jetzt noch schnell schauen, worüber ihr euch heute freut.

Liebe Grüße,
Sandra

Donnerstag, 13. August 2015

Rums Nr. 5 - mit Rosa P. auf ZickZackKurs

Es ist Sommer! Und am liebsten trage ich jetzt bequeme Kleider. Und genau so eines habe ich mir genäht.

Im Urlaub hatte ich mir einen Stoff gekauft, der mir sehr gut gefallen hat und aus dem ich mir ein Kleid gut vorstellen konnte, aber bei dem ich mir nicht sicher war, ob ich so bunt und auffällig vor die Haustür gehen würde. Mehrere Ideen, was ich denn sonst aus dem Stoff nähen könnte von doch nur einen Rock oder ein Shirt bin ich im Kopf durchgegangen, aber ich wollte unbedingt auch den Schnitt von Rosa P. ausprobieren. Das Buch habe ich bereits zu Weihnachten bekommen, aber bisher noch nichts daraus genäht. Lange Rede kurzer Sinn: Inzwischen ist das Kleid genäht und ich war damit auch schon vor der Haustür und sogar bei der Arbeit denn ich musste ein kleines aber feines Extra ausprobieren, das ich mir ausgedacht habe.

Zum Schnitt aus dem Buch "ein schnitt vier styles" von Rosa P. kann ich sagen, dass er wirklich sehr bequem ist. Ich habe Gr. 36 genäht und überlege sogar, ob ich es an der Taille noch etwas enger machen soll. An den Schultern dagegen fand ich es am Anfang etwas beengend, was aber auch an den hochsommerlichen Temperaturen liegen kann oder daran, dass ich zur Zeit lieber weite, lockere Oberteile trage und die Enge an den Schultern nicht mehr so gewöhnt bin. Aber es ist ja aus Jersey mit Elasthan und gibt schön nach.

Ich hatte mir also in den Kopf gesetzt aus dem Stoff das Kleid nach besagtem Schnitt zu nähen. Was sich bei dem Muster aufgrund des zweigeteilten Vorder- und Rückteils und der Abnäher etwas schwieriger gestaltete. Umso mehr freue ich mich, dass ich das (meiner Meinung nach) ganz gut hingekriegt habe.

Beim Ausschnitt habe ich mich auch etwas doof angestellt. Ich wollte wegen des Musters kein "Bündchen", sondern "nur" einen Streifen annähen, nach Innen klappen und festnähen. Ich hab's nicht hingekriegt. Stattdessen, hat sich der innere Teil unterhalb der Naht (ich hoffe ihr versteht, was ich hier von mir gebe) wieder nach oben geklappt. Und siehe da, ich finde es so sogar noch interessanter.

Jetzt dürft ihr euch aber mal ein paar Bilder anschauen, damit ihr wisst, wovon ich hier überhaupt rede. Und das kleine Extra werde ich euch auch noch zeigen.




unbeabsichtigter Doppellageneffekt


Nun also noch zu meinem kleinen Extra:
Im Büro müssen wir einen Firmenausweis tragen. Der wird mit nem Karabiner an der Kleidung festgemacht. Wenn ich ne Hose mit Gürtelschlaufen anhabe, gar kein Problem. Aber bei einem Kleid wird's schwierig. Deshalb habe ich eine ganz kleine Schlaufe aus dem passenden Stoff genäht und in der Seitennaht eingenäht. Das fällt kaum auf, aber der Firmenausweis ist immer am Mann äh, an der Frau. Und ich kann euch berichten, der Praxistest wurde mit Bravour bestanden.








Ein Kleid nach diesem Schnitt werde ich bestimmt noch mal nähen, den Stoff dafür habe ich mir auch schon ausgesucht. Vielleicht probiere ich dann mal eine Variante ohne Ärmel? Aber dieses hier darf nun erst mal zu RUMS.

Euch einen schönen Tag.


Liebe Grüße 

Sandra


auf einen Blick:
Schnitt: Kleid von Rosa P. aus "ein schnitt vier styles"
Stoff: aus der Serie "Floral Business" von Evelyn Lisi

linked @ RUMS

Samstag, 8. August 2015

Hose mit Stauraum

In unserem Urlaub in den Pfingstferien habe ich meine erste Ottobre gekauft und auch gleich noch ein bisschen Stoff. Davon habe ich *hier* schon berichtet. 

Nun habe ich den ersten Schnitt umgesetzt und meinem großen Räubersohn die 3/4 Hose Circles in Gr. 122 genäht. Das war gleich mal ein guter Einstand für meine neue Nähmaschine, denn fast jede Naht wird doppelt abgesteppt. Und ne Kombizange von Prym habe ich mir auch gleich noch geleistet *grins*.

Zum Schnitt bzw. der Anleitung kann ich sagen, dass ich mich manchmal schon etwas schwer getan habe, die Anleitung umzusetzen. Und es hat eben mehr Zeit gekostet, weil man nicht wie bei den meistern Ebooks jeden Schritt (mit Bild) beschrieben kriegt und z.T. auf Markierungen verwiesen wird, die im Schnitt nicht als solche gekennzeichnet sind. So musste ich mich doch öfter hinsetzen und mir genau überlegen, wie soll das Ergebnis aussehen, was könnte gemeint sein und dann das Ganze probehalber mit Nadeln stecken. Aber jetzt ist sie fertig und ich habe wieder einiges dazugelernt. 



Tragebilder gibt's leider (noch) nicht, aber der Post will jetzt endlich raus und natürlich auch zu Made4Boys!


Liebe Grüße

Sandra


Schnitt: Ottobre 3/2015 Circles 3/4 Hose in Gr. 122
linked @ Made4Boys

Freitag, 7. August 2015

Hurra, es ist Freutag

Freitag ist Freutag




auch diese Woche gab es wieder einiges worüber ich mich gefreut habe.

... mein Großer hat seine erste Ferienwoche in der Ferienbetreuung im Wald verbracht und hatte sehr viel Spaß bei Wanderungen, Spurensuche, Speere schnitzen und Stockbrot backen. Ich freue mich, dass es ihm so gut gefallen hat

... Appelkatha hat die KSW 12 gestartet und ich hab's tatsächlich geschafft einen der 20 Teilnehmerplätze zu ergattern

... mein Mann hat seine Gartenhütte fertiggestellt (ein Jahresprojekt von der Konstruktion bis zum Einbau der Schiebetüren)

... ich hab's heute endlich mal wieder geschafft an den PC zu sitzen und einen Post zu verfassen

... ich habe heute tatsächlich zwei Kleidungsstücke für mich fertiggestellt (aber leider noch nicht fotografiert; Posts folgen bald) 

... in unserem Haus hatte es heute Nachmittag kühle 30°C, während das Außenthermomether 44,8°C angezeigt hat. Es ist Sommer! *schwitz* 

... und jetzt freue ich mich noch auf die Honigmelone in meinem Kühlschrank, um ein bisschen abzukühlen und wünsche euch eine gute Nacht.

Liebe Grüße
Sandra

Mittwoch, 5. August 2015

KSW 12 - Bewerbung

Bei Appelkatha habe ich den Aufruf zur 12. KSW gesehen.



Ich hab schon bei diversen Blogs davon gelesen, aber bisher nie selbst mitgemacht. Ihr wisst ja, ich selbst zähle mich eher zu den Unkreativen. Aber inzwischen bin ich zu der Auffassung gelangt, dass man sich Kreativität bis zu nem gewissen Grad auch aneignen kann. Was wäre da ne bessere Herausforderung als eine Teilnahme an der "KREATIVEN Stoffverwertung". Ich versuch's einfach mal und bewerbe mich. Und falls ich unter den ersten 20 Bewerberinnen sein sollte, hoffe ich auf die richtige Eingebung im richtigen Moment.

Also los geht's.

Liebe Grüße
Sandra

linked @ Appelkatha