Freitag, 29. April 2016

Nähfreuden und Geschenkschächtelchen

Eine sehr produktive Woche liegt hinter mir. Unser Räuberhäuptling war geschäftlich unterwegs, was für mich mehr Zeit zum Nähen bedeutete. Ganze 4 Positionen auf meiner "MUSS vor dem Urlaub"- ToSew-Liste haben nun einen Haken. 
Leider blieb dafür aber keine Zeit mehr um Fotos zu machen, geschweige denn zu posten. Da steht nun einiges in der Warteschlange. 
 
Die erste Position, die ich (endlich) abhaken konnte, waren die April-Stoffkarten mit dem Thema "Spitze, Glitzer und BlingBling. Diese sollten ja unbedingt noch im April bei den Empfängerinnen ankommen, weshalb allmählich Eile geboten war. Das Thema hatte es mir aber nicht so leicht gemacht und die Idee, die mich dann auch überzeugt hat, hat lange auf sich warten lassen. Diese werde ich in einem extra Post zeigen, noch weiß ich nämlich nicht, ob schon alle angekommen sind. Ich selbst darf mich auch noch auf 3 April-Karten freuen und bin schon gespannt, was sich morgen alles in meinem Briefkasten tummelt.
 
Zusätzlich dazu habe ich noch das Geburtstagsgeschenk für eine liebe Freundin gemacht, das ich ihr heute Vormittag bei einem gemeinsamen Frühstück überreichen konnte. 3 Stunden gemütlich Quatschen und dabei nur von der Bedienung unterbrochen werden, die einem auch noch etwas Gutes tun möchte. Herrlich! 
Das Geschenk hat ihr sehr gut gefallen, was mich wiederum gefreut hat. Und das ist es:

Vorlage aus dem SilhouetteStore

 
Größenvergleich mit einem Standardteelicht

In dem Schächtelchen befanden sich einige kleine Stoffstücke, (die es nicht mehr aufs Bild geschafft haben). Das Ganze soll einen Gutschein symbolisieren. Sie darf sich von mir etwas Genähtes wünschen. Was das sein wird, werden wir dann bei einem weiteren Frühstück besprechen. Kaffeeklatsch mit Schnittmustersichtung und Stoffaussuchen. Wer hat bei dem Geschenk eigentlich mehr Grund zur Freude? 

Und bevor der Räuberhäuptling nach Hause kommt, muss ich noch schnell an die Nähmaschine. Da muss bis Donnerstag noch was fertig werden. Aber Psst! Nicht verraten!

Dieser zarte Schmetterling flattert jetzt noch schnell zum Freutag und nimmt meine ganzen anderen Freugründe gleich mit. Euch wünsche ich ein schönes Wochenende und einen guten Start in den Mai, wo wir uns hoffentlich bei der Musterparade wiedersehen.

Liebe Grüße,

Sandra



Freitag, 22. April 2016

Freutag ohne Bild?

Wie? Schon wieder nichts zu zeigen beim Freutag? Bereits letzte Woche konnte ich nur ein bereits veröffentlichtes Bild zeigen. "Diese Woche nicht", dachte ich und wollte eigentlich einen Post zu meinen bisherigen Plotterergebnissen machen. Da gäb's dann auch einiges zu zeigen. Nachdem ich den Post angefangen hatte, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass das mit meinen anderen Freugründen zusammen zu lange würde und ich einen eigenen Post daraus mache. Also wieder nichts zu zeigen? Genäht und gewerkelt habe ich zwar schon, aber das sind alles Geschenke, die noch nicht bei den Empfängern angekommen sind und die ich deshalb noch nicht zeigen möchte.

Was nun? Ich werde erst mal den Freutagspost zu Ende tippen. Vielleicht fällt mir bis zum Ende noch was ein?

Dann fange ich mal an mit meinen Freugründen:
  • die Babygeschenke für meine Kolleginnen sind fertig, das nächste Projekt kann gestartet werden (Bilder folgen wenn die Geschenke angekommen sind)
  • ich habe einige neue Schnitte kopiert, die nun darauf warten auf den passenden Stoff übertragen zu werden
  • die nächsten 3 Projekte sind zugeschnitten
  • heute Abend ist ein gemütlicher Mädelsabend mit meinen Freundinnen bei lecker Pizza angesagt. Mmmh
  • Morgen sind wir bei lieben Freunden zum Essen eingeladen (das Mitbringgeschenk ist so gut wie fertig und wird auch bald gezeigt)
  • die Vorfreude auf den Urlaub (in den Pfingstferien) wächst, wobei ich schon anfange meine ToSew-Liste in die Kategorien "MUSS vor dem Urlaub", "Sollte vor dem Urlaub", "WÄRE SCHÖN vor dem Urlaub" und "REICHT nach dem Urlaub" einzuteilen. Im Urlaub werden wir nämlich den 5. Geburtstag des kleinen Räubers feiern, da gibt's vorher noch einiges vorzubereiten. Und diesmal wird die "1 Tag vorher reicht auch noch"- Taktik definitv nicht aufgehen.
  • und zum Schluss freue ich mich noch auf die nächste Woche. Unser Häuptling wird auf Geschäftsreise sein, was meine Nähzeit glatt verdoppelt. (bitte nicht falsch verstehen ;-))

Das waren Sie nun, meine Freugründe. Aber was zeige ich euch jetzt? Ok, ein kleiner Vorgeschmack auf meine Plotterergebnisse. Ich habe meinen Willkommensgutschein von Silhouette aktiviert und zum Teil im SilhouetteStore eingelöst. Das Ergebnis des ersten Tests sieht so aus:

 

Und da mein Post nun mit Bild komplett ist, darf er zum Freutag. Freutag #150. 150 mal wurden schon Freugründe gesammelt. Ist das nicht toll? Ich find's genial. Da möchte ich doch gleich noch ein DANKE los werden an Maika und Janet, die den Freutag ins Leben gerufen haben und uns immer wieder an die schönen Dinge denken lassen. 

Ich wünsche euch auch ganz viele Freugründe und ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße,

Sandra

Freitag, 15. April 2016

Freutag #149

Der Freitag ist schon fast wieder um, da möchte ich doch noch ganz schnell die Gelegenheit nutzen und einen Freutagspost verfassen.


In dieser Woche habe ich mich besonders über die unerwartete zusätzliche Nähzeit am letzten Wochenende gefreut. Die Zeit habe ich genutzt um meine Eve fertigzustellen, die ich euch schon hier gezeigt habe. 



An dieser Stelle möchte ich mich doch mal wieder ganz herzlich für eure lieben Kommentare bedanken. Ich freue mich wirklich sehr über jeden einzelnen.

 Weitere Nähergebnisse gab es diese Woche nicht. Dafür habe ich mich ein bisschen intensiver mit meinem Plotter beschäftigt. Da konnte ich einige neue Sachen lernen und ausprobieren und einige Ideen umsetzen. Die Ergebnisse sind toll geworden, kann ich aber noch nicht zeigen.

Jetzt aber noch schnell zum Freutag damit und dann ab ins Wochenende.

Liebe Grüße, 

Sandra





Sonntag, 10. April 2016

Zeit für Eve

Normalerweise ist meine Nähzeit an zwei Abenden in der Woche, an denen mein Mann nicht zu Hause ist. Sobald die Jungs im Bett sind, beginnt für mich die Zeit in meinem Nähzimmer. 
Dieses Wochenende war mein Mann unterwegs. Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, wie lange ich gezögert habe, als meine Räuber fragten, ob sie Oma und Opa besuchen dürften. Hieß das doch für mich, ein paar Stunden mit freier Zeitanteilung. Wie ich die Zeit genutzt habe, könnt ihr euch bestimmt denken. ;-)
Das Ergebnis meiner ungeplanten Nähzeit am Wochenende ist meine neue Eve. Und damit habe ich mal wieder eines meiner Projekte aus der Langzeit-to-sew-Liste abgehakt. Schnitt und Material habe ich mir schon im letzten Sommer gekauft. Jetzt zum Frühling kommt sie genau richtig. Was meint ihr?


Origamiecken, Ziernähte in Kontrastfarben, zweifarbiger Tragegurt in Kontrastfarben abgesteppt, "Fahne" als Dekoelement

Die Eve soll mein neuer Alltagsbegleiter sein. Deshalb habe ich mich für die große Variante entschieden. So bietet sie wirklich viel Platz. Mein 5-Fach-Organizer, ein kleines Täschchen mit Erste-Hilfe-Zeugs (braucht man als Räubermama) und mein Notizbuch haben darin locker Platz . Auf einer Seite (im Bild oben evtl. zu erkennen) ist noch eine Reißverschlusstasche angebracht. Die brauche ich für meine Schlüssel.


Ob sie wirklich alltagstauglich ist wird sich zeigen. Sie zu nähen hat auf jeden Fall viel Spaß gemacht, ich konnte neue Dinge ausprobieren und habe wieder einiges dazugelernt. Für mich ein rundum gelungenes Nähobjekt.


Liebe Grüße,

Sandra

auf einen Blick:
Schnitt: Eve von aprilkind
Stoff: von aprilkind
nochmal? warum nicht?

Freitag, 8. April 2016

Freutag für 2

In dieser Woche habe ich die erste Aprilkarte aus dem Stoffkartentausch in meinem Briefkasten gefunden. Anne von AMESkreativ hat mir dieses niedliche Käferchen geschickt.


Ich freue mich jedes Mal, wenn ich einen Umschlag im Briefkasten entdecke, der eine Stoffkarte enthält. 


Bereits  *hier*  habe ich mich darüber gefreut, dass unser Räuberhäuptling (nachträgliche Anm. d. R.: mein Mann) eine Tasche bei mir geordert hat. Er hat vor ein paar Jahren angefangen Aikido zu trainieren und nun seine Ausrüstung um Stock, Schwert und Messer erweitert. Das sind (etwas lapidar ausgedrückt) Holzstangen die in Länge und Form etwas den Waffen ähneln. Für diese benötigt er eine Tasche für Aufbewahrung und Transport. Ich war schon etwas überrascht, als er sagte, eine Tasche würde er sich nicht kaufen, die könnte ich ja für ihn nähen. Aber was habe ich mich gefreut. Ach ja, ich könnte doch bestimmt auch die japanischen Schriftzeichen für Aikido draufmachen?! Klar! 
Am Mittwoch habe ich die Tasche nach seinen Vorstellungen und unter Einfluss meiner Ideen und Vorschläge fertig gestellt. Bereits am Donnerstag war sie im Einsatz. Heute durfte ich sie mir nochmal zum Fotografieren "ausleihen", denn am Wochenende geht er auf einen Lehrgang, wo er sie mitnehmen wird. 
Aber jetzt, *Trommelwirbel* schaut sie euch einfach an.




Für Messer und Schwert habe ich innen Taschen aufgenäht, oben mit weißem Rand, damit man sie in der schwarzen Tasche auch sehen kann (und sogar daran gedacht, ein Foto zu machen bevor ich alles zusammennähe).


Für den unteren Bereich war ein strapazierfähigerer Stoff gewünscht. Ich habe eine dünne Plastiktasche "geopfert", die mal am Griff des Kinderwagens gute Dienste geleistet hat, nun aber nicht mehr benötigt wird. Die unteren Ecken habe ich abgenäht um einen Boden zu schaffen und dann die Kanten nach oben abgesteppt. Dadurch sind Innen- und Außentasche miteinander verbunden und die Tasche bekommt ihre Form.




Blick nach innen.


Verschlossen wird die Tasche mit einer Stoffklappe und einem Lederband.


Der Räuberhäuptling hat die Tasche für gut befunden, was mich natürlich besonders freut. Und er hat sich gefreut, dass ich ihm die Tasche genäht hat. 

Damit geht's noch ganz schnell zum Freutag, zur Plotterliebe und zu Taschen und Täschchen und die Stoffkarte natürlich zur offiziellen Jeansstoffkarten-Linksammlung.



Liebe Grüße,

Sandra 


auf einen Blick:
Schnitt: selbst entwickelt
Stoff: Canvas schwarz und Lederband von Buttinette,

Samstag, 2. April 2016

Mein März in der Musterparade

Erinnert ihr euch noch wie ich mich am Nähvirus infiziert habe und was der Namensgeber meines Blogs war? Meine Handyhülle. Wer die Geschichte (nochmal) lese möchte, kann dies *hier* tun.
Inzwischen ist die Eule im Schlafanzug nach fast zwei Jahren treuem Dienst ohne Auszeit oder Urlaub etwas abgeschafft. Die gestickten Teile lösen sich an einigen Stellen und auch die einst hellrosa Lasche ist grauer geworden. Deshalb habe ich mich entschieden, die Eule in den wohlverdienten Ruhestand zu entlassen, bevor sie noch einen Kollaps erleidet. Als Altersruhesitz hat sie sich mein Nähzimmer ausgesucht, wo sie mich hoffentlich immer wieder inspirieren und mir kreative Ideen zuflüstern wird.

Es war gar nicht so einfach einen würdigen Nachfolger zu finden. Und wie so oft hat auch hier der Zufall geholfen. Als ich mein Handy auf meinem Pack-mich-ein-Täschchen abgelegt hatte, sah ich dass die Größe perfekt passt. Ich habe das Pack-mich-ein-Täschchen von Nine näht an den Seiten begradigt. So kann das Handy im Täschchen nicht rumrutschen.

Bei den Farben habe ich mich an das bewährte Grün und Lila in Kombination mit Jeans gehalten. Auch Federvieh ist wieder dabei. Außen habe ich mich ein bisschen mit dem Plotter ausgetobt. Mit Freebies von kleine-Göhre und Grinsestern. Innen kamen zartlila Kreise zum Einsatz, womit ich nun (endlich) den Bogen zur Musterparade geschafft habe.

Als Verschluss habe ich mich für ein KamSnap entschieden. Damit der innere Teil des Snaps das Handy nicht beschädigt, habe ich ihn mit Stoff überzogen. Aber seht selbst.


Das gute Stück war inzwischen schon ein paar Tage im Einsatz und ich bin sehr zufrieden damit. Jetzt darf es noch einen kurzen Ausflug zur Musterparade machen, aber nicht ohne noch bei "Mount Denim ade" und "Alte Jeans - neues Leben" "Hallo" zu sagen, denn wieder mal stammt der Jeansstoff aus meinem schier unendlichen Vorrat an alten Jeanshosen. 
Edit 04.04.2016: heute hat es noch einen Abstecher zur Plotterliebe und Taschen und Täschchen gemacht. 

Und damit sage ich "Tschüß März" und "Hallo April", der sich ganz dem Muster "Uni" verschrieben hat.

Liebe Grüße, 

Sandra



Freitag, 1. April 2016

Freugründe ohne Ende

Und wieder endet eine Woche an der sich die Freugründe gehäuft haben. Hach, ist das schön. 

Die Feiertage haben wir sehr genossen. Ein paar Tage für uns. Sogar ein Tag an dem sich die Sonne gezeigt hat. Meine Männer haben die Gelegenheit genutzt und eine Radtour gemacht und ich hatte ein paar Stunden, ich denen ich für mich werkeln konnte. So konnten wir etwas für mein Nähzimmer fertigstellen, das ich euch demnächst zeigen werde. 

Am Karfreitag kam dann mein Neffe zur Welt. Ein kleines süßes Kerlchen. Wenn auch einiges früher als geplant, aber gesund und munter.

Auch der Postbote hat wieder für Freugründe gesorgt. Von Mel hat er mir eine süße Osterüberraschung gebracht. Eine tolle Karte, die ihr Sohn gebastelt hat und ein "Set" um nochmal 15 Minuten Ostern zu feiern. Das werde ich nach den Ferien in Ruhe genießen. Da freue ich mich schon drauf und danke dir, liebe Mel, sehr dafür.



Gestern ist dann noch ein Päckchen von Caroline (mehr-rueckenwind) bei mir angekommen. Im Rahmen der Aktion "Kleine Nettigkeiten 2016" hat sie mir ein zauberhaftes Notizbüchlein für Nähnotizen, gute Gedanken usw. geschickt. Dazu ein tolles Washi-Tape und die schöne Karte. Ich bin ganz verliebt. Liebe Caroline, herzlichen Dank für diese wunderschöne "Kleine Nettigkeit". 



Den gestrigen sonnigen Frühlingstag konnten wir draußen verbringen. Ich konnte endlich die Büsche schneiden und meine uber haben mir die langen Zweige vor's Haus getragen, wo sie morgen auf den Hänger aufgeladen werden. Hach ist das schön, so ganz allmählich zeigen sich die ersten Blattknospen und Blüten. Und auch meine Gartenfreunde, die Eidechsen konnte ich begrüßen. Der Frühling kommt!

Und wo wären all diese Freugründe besser aufgehoben als beim Freutag? Dort dürfen sie sich jetzt mit vielen anderen Freugründen tummeln. 

Und wir sehen uns hoffentlich morgen wieder? Da zeige ich euch meinen Beitrag für den März der Musterparade. Aber Vorsicht, seid ihr schwindelfrei? Denn dieses Mal dreht sich alles im Kreis.  ;-).

Bis dahin, liebe Grüße,

Sandra