Freitag, 29. Juli 2016

Ferien-Freutag mit Leseknochen

Ferien! 
So lange haben wir uns darauf gefreut und jetzt sind sie endlich da. Dies sind unsere zweiten Schulsommerferien und ich wünsche mir sehr, dass diese genau so entspannt und erholsam werden wie die im letzten Jahr. 6,5 Wochen können bei unpassendem Wetter und entsprechender Laune auch ganz schön lange werden. Trotzdem freue ich mich darauf, denn jetzt wird erst mal alles MUSS gestrichen und durch ganz viel KANN ersetzt.

Am meisten freue ich mich heute aber für meinen großen Räuber. Er ist gerade auf "Männerausflug" mit seinem Opa. Bereits gestern sind die beiden im Wohnmobil in den Schwarzwald gefahren, wo sie sich zwei schöne Tage machen. Für beide bestimmt ein tolles Erlebnis. Zumindest lassen die per Handy gesendeten Bilder und der Anruf von gestern Abend darauf schließen.
Den geplanten Ausflug habe ich als Gelegenheit genutzt und meinem großen Räuber endlich den schon lange versprochenen Leseknochen genäht. Hach, es ist doch immer wieder so schön und auch berührend die unverfälschte Freude und Begeisterung der Kinder zu sehen. Was hat der sich gefreut.


Die Stoffe hat der große Räuber selbst ausgesucht.


Das kleine Extra, eine aufgenähte Tasche für den Eisbären Konrad, hat seine Wirkung nicht verfehlt. Begeisterung pur. So ist Konrad auch auf Reisen immer gut aufgehoben.
 




 

... und wo wäre der Leseknochen besser aufgehoben als beim Freutag?!


Allen Ferienstartern wünsche ich schöne, erholsame Ferien mit vielen tollen Erlebnissen und ganz viel Zeit für die schönen Dinge (allen anderen natürlich auch).


Liebe Grüße,
Sandra

Freitag, 22. Juli 2016

Freutag mit Sommer-Laune-Shirt

Sonne! Hitze! Schwitz! Hurra es ist Sommer!

Was passt da besser als ein Sommer-Laune-Shirt zu nähen? Im Sommer darf es bei mir dann gerne auch mal Pink-gestreift sein und der Stoff, den ich schon letztes Jahr im Urlaub gekauft habe, wollte jetzt unbedingt verarbeitet werden.

"Fun in the sun" - der Plott (von silhouette) passte perfekt zu meiner Sommer-Shirt-Stimmung. Die Blitzidee dazu kam mir übrigens am Mittwoch, dem heißesten Tag der Woche, als ich mit einem Eiskaffee in der Hand auf der Terrasse sitzend meine Jungs im Pool "beaufsichtigte".


 
Noch immer freue ich mich über den Wiederholungstäter Sew Along, den Maika, Anja, Marietta und Katharina ins Leben gerufen haben. Denn ohne den hätte ich dieses Shrit bestimmt nicht genäht. Dies ist eine "Wiederholungstat" meiner Kimono Tees nach dem Schnitt von Maria Denmark, die ich schon im letzten Jahr genäht habe. Dieses Mal in Größe "M" wie meine Nr. 2, aber etwas kürzer.

Nr. 1 in Gr. S

Nr. 2 in Gr. M und etwas länger


Dank des Wiederholungstäter Sew Along habe ich nun schon ein Kleid und zwei Shirts genäht. Aber nicht nur die Tatsache, dass mein Kleiderschrank voller und mein Stoffschrank leerer wird ist ein Grund zur Freude.

Bei der Verlosung ersten Woche des Sew Alongs habe ich das Schnittmuster Toni von Milchmonster gewonnen. Zuerst war ich etwas über die E-Mail verwundert, denn ich war nicht bei den Gewinnern genannt. Dann las ich aber, dass Mel ihren Gewinn zurückgegeben hatte, weil sie das Schnittmuster schon hat und das Los fiel auf mich. *Hurra* DANKE!

Meine Freugründe in dieser Woche schicke ich gleich zum Freutag und mein Sommer-Laune Shirt zu Katharina, die die Shirt-Wiederholungstaten sammelt, zur Plotterliebe und natürlich zu Janets Linksammlung "Hallooo Sonne". Jetzt wo die Sonne endlich da ist, wollen wir sie doch bei Laune halten, oder?!

Ich hoffe, ihr hattet genauso tolle Freugründe wie ich, oder sogar noch bessere? Ich werde gleich mal zum Freutag rüberhüpfen und nachschauen.

Liebe Grüße,
Sandra



auf einen Blick:
Schnitt: KimonoTee von MariaDenmark
Stoff: Mitbringsel aus unserem Urlaub 2015
nochmal? geringer Stoffbedarf und schnelles Nähergebnis stimmen eindeutig für JA
Plott: silhouette store 
linked@ Hallooo Sonne!, Freutag, Wiederholungstäter SewAlong, Plotterliebe

Freitag, 15. Juli 2016

Shirt Scarlett Nr. 2

Ich hab's wieder getan! Ich bin eine Wiederholungstäterin! Und ich freu mich immer noch, dass es diesen tollen Sew-Along gibt. Schon wieder habe ich ein Kleidungsstück für mich genäht. Übrigens das zweite in dieser Woche. Habt ihr mein neues Knotenkleid schon gesehen? Heute möchte ich euch meine zweite Scarlett zeigen. Ich mag den Schnitt. Dieses Mal habe ich mich für kurze Ärmel entschieden und auch das Shirt selbst ist etwas kürzer geworden. Aber wieder aus einem herrlich angenehm kühlen Viskosejersey, der toll fällt.


Und falls das Wetter morgen doch nicht mitmacht, habe ich mit Leinenhose und diesem Shirt eine Alternative zu meinem Knotenkleid.

Dies war meine erste Scarlett, die ich ohne Ärmel genäht habe. 




Ein weiteres Highlight diese Woche war der Abschied von meiner Fußschiene. Jetzt kann ich wieder auf eine größere Auswahl an Hosen und Schuhen zurückgreifen. 

Man findet doch immer wieder ein paar Freugründe im Laufe der Woche, die dann am Freitag den Weg zum Freutag finden. 

Euch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße, 
Sandra


auf einen Blick:
Schnitt: Scarlett von Pattydoo in Gr. 38
Stoff von Strandguträuber
nochmal? gerne


Donnerstag, 14. Juli 2016

Zufallsglück mit Kleid Fano

Eigentlich hatte ich mir den Schnitt für das Knotenkleid Fano von Schnittbox nur aus Neugierde gekauft. Ich wollte wissen, wie der Knoten gemacht wird. Konkrete Umsetzungspläne hatte ich da nicht. Aber wie der Zufall so will,
…wollte das Kleid, das ich für eine Familienfeier am Samstag angefangen hatte, nicht so wie ich wollte,
…fand ich zufällig den passenden Stoff in ausreichender Menge ich meinem Stoffvorrat
und schon bot sich mir die Gelegenheit, den Schnitt auszuprobieren.  

Mein Resultat: ich bin begeistert. Es sind zwar ein paar Nähte und Arbeitsschritte mehr als bei einem einfachen Kleid, aber ich finde das lohnt sich auf jeden Fall. Die Größe habe ich nach der Maßtabelle gewählt und sie passt perfekt. Ich musste nichts ändern. Die Anleitung ist sehr detailliert und weist an den entsprechenden Stellen auf Fehlerquellen hin. Bei den Skizzen musste ich manchmal mehrmals drauf schauen, aber im großen Ganzen ist das Kleid leicht zu nähen. 





Ich habe mich für die halben Ärmel entschieden. Der Schnitt bietet auch die Variante mit kurzen oder 3/4-Ärmeln und als Shirt. Den werde ich bestimmt nochmal zur Hand nehmen. Ihr merkt es bestimmt, ich bin total begeistert von meiner Zufallsentdeckung, dem Schnitt und meinem neuen Kleid.
Jetzt brauche ich für Samstag nur noch das passende Wetter, deshalb verlinke ich diesen Post ganz schnell bei Janets "Hallooo Sonne", wo wir die Sonne mit unseren genähten Sommersachen hervorlocken wollen und weil Donnerstag ist auch bei RUMS. 

Habt ihr euch auch schon mal "zufällig" ein Lieblingsteil genäht? Ich bin gespannt auf eure Geschichten.

Liebe Grüße, 

Sandra


auf einen Blick:
Schnitt: Knotenkleid Fano von Schnittbox, Gr. 38
Stoff: Baumwolljersey aus meinem Vorrat
nochmal? gerne!
linked@ Hallooo Sonne!, RUMS   

Freitag, 8. Juli 2016

Freugründe in dieser Woche

Was für eine Freude, wenn
... die Sonne scheint
... ich neue Schnittmuster ausprobieren kann
... ich Überraschungspost bekomme
... ich andere überraschen kann

Ist es nicht ein tolles Gefühl, wenn man ein Päckchen bekommt und weiß, man hat nichts bestellt, dann den Absender liest, die Spannung steigt, eigentlich gar nicht aufmachen möchte, um dieses Gefühl noch etwas halten zu können um dann doch nachzugeben und ne tolle Überraschung zu erleben. So ging es mir in dieser Woche, als ein Päckchen von Janet in meinem Briefkasten auf mich wartete. Darin war dieses tolle Stöffchen. Liebe Janet, nochmals vielen Dank für die tolle Überraschung.



Mindestens genauso schön ist es, jemand anderem eine solche Überraschung zukommen zu lassen. Und wenn man in dem Zusammenhang noch neue Schnittmuster ausprobieren kann, hat man gleich doppelten Grund zur Freude.

Für die liebe Ingrid habe ich eine Erweiterung ihres Weinsets aus dem Upcycling-Loop gemacht, z.B. für Knabberzeug. Genäht habe ich nach dieser Anleitung. Die Innenseite ist wieder aus dem Beppostoff, dank Lamifix auch abwaschbar, die Außenseite ist ein Stück einer alten Jeans. 




Dazu hat Herr S. noch diese Schmetterlingskarte gezaubert. (Eigentlich auch noch ein Windlicht, das hat aber den Fototermin verpennt.)




Noch ein Geschenk für einen lieben Menschen war gesucht. Da fiel die Wahl auf ein Tutorial für eine faltbare Einkaufstasche, das ich ausprobieren wollte. Die Stoffwahl war recht schnell getroffen und das ist das Ergebnis:





Jetzt schnell damit zum Freutag, zu "alte Jeans - neues Leben", "Mount Denim - adé", zur Plotterliebe und zu "Taschen und Täschchen", bevor ich euch allen mindestens genaus so schöne Freugründe und ein schönes, sonniges Wochenende wünsche. 

Liebe Grüße, 
Sandra



Donnerstag, 7. Juli 2016

Basic Strandkleid Nr. 2

Hurra, es gibt einen Wiederholungstäter Sew-Along. Genau das, was ich gebraucht habe. So viele Schnitte habe ich genäht und war mir sicher, den nähst du bald wieder. Für manche liegt sogar schon seit gefühlten Ewigkeiten der Stoff hier im Schrank, aber ... wie es irgendwie immer ist, kommen viele andere Projekte, neue Schnitte, benötigte Geschenke dazwischen und es wird einfach NIX! Das soll sich jetzt ändern. Maika, Anja, Marietta und Katharina haben zum Wiederholungstäter Sew-Along aufgerufen und ich bin gerne dabei.

In der ersten Woche lautet das Thema Kleider. Im letzten Jahr hatte ich mir dieses Basic Strandkleid von Kibadoo genäht. 


Der Sommer war perfekt dafür und ich habe es ständig getragen. Das Kleid ist so bequem und auch bei größter Hitze angenehm luftig.
Für den Sew-Along habe ich den Schnitt wieder hervorgekramt und kann euch heute mein zweites Basic Strandkleid zeigen. Dieses Mal habe ich es etwas länger gelassen, was mir besser gefällt. Trotzdem bin ich mit der Passform noch nicht ganz zufrieden. Unbewusst bin ich immer am zurecht ziehen und zupfen. Liegt es am Stoff? Brauche ich noch ein paar Tage um mich wieder ans "Kleidertragen" zu gewöhnen? Oder braucht der Stoff ein bisschen, bis er sich so zurechtgezogen hat, dass er sich meiner Figur anpasst? Oder sollte ich das nächste Mal doch ne Nummer kleiner wählen? Das wird sich hoffentlich in den nächsten Tagen zeigen. Oder habt ihr nen Tipp für mich?




Der Stoff ist übrigens der Bloomy Diamond von Hamburger Liebe. Leider kommt das auf den Bildern gar nicht so gut raus. Deshalb hier noch ein Detailbild.




Ich bin gespannt, welche Kleiderschnitte die anderen Wiederholungstäterinnen hervorgekramt haben und hüpfe mit meinem Kleid zum Wiederholungstäter Sew-Along bei Marietta. Zuvor mache ich noch einen Abstecher zu Janets "Hallo Sonne"- Linkparty und bei RUMS.

Wir sehen uns! Bis bald,

Liebe Grüße

Sandra


auf einen Blick:
Schnitt: Basic Strandkleid von Kibadoo in Gr. 38
Stoff: Bloomy Diamonds von Hamburger Liebe
noch mal? Ja
linked@ Wiederholungstäter Sew-Along, Hallo Sonne, RUMS

Montag, 4. Juli 2016

Romantischer Pompadour

Für den Urlaub fehlte mir noch eine Aufbewahrungsmöglichkeit für meinen Schmuck. Bisher legte ich Ohrringe, Kette, Uhr und Ring nachts auf den Nachttisch. Doch einmal im Schlaf mit dem Arm darübergewischt lag alles auf dem Boden. Die Lösung fand ich bei Pattydoo in Form des kostenlosen Freebooks Pompadour. Genäht habe ich die kleine Variante, die für meinen Verwendungszweck völlig ausreichend ist. Den Rosenranken-Stoff aus meinem Vorrat, der eigentlich viel zu schnörkelig für mich ist, fand ich für diesen Beutel perfekt. Ab und zu darfs dann doch ein bisschen romantisch sein. 




Und seinen Zweck hat er auch noch erfüllt. Mein Schmuck war immer gut aufgehoben. 

 
 
Neben dem großen Fach finden kleinere Gegenstände ihren Platz in den kleinen Seitenfächern.



Bis zum nächsten Urlaubs-Einsatz wird's noch ein bisschen dauern. Solange darf meine Schmuckbeutelchen einen Ausflug zu Taschen und Täschchen machen. Die kleinen Vögelchen in den Zweigen flattern noch schnell rüber zur Musterparade, wo im Juni tierisch was los war.


Liebe Grüße, 

Sandra


auf einen Blick:
Schnitt: Pompadour von pattydoo
Stoff von Butt*nette
nochmal? ja, gerne



Samstag, 2. Juli 2016

Pinnwand mit "1.Mal-Stoffen"

Manchmal brauche ich einen ordentlichen Tritt um Dinge endlich zu einem Ende zu bringen. Was mit Feuereifer begonnen wurde, bleibt irgendwann liegen und dann wird es schwierig, es endlich fertig zu kriegen. Deshalb bin ich sehr froh, dass sich bei der Musterparade im Juni alles um Tiere drehte. Ideen hatte ich genug, passende Stoffvorräte auch. An der Zeit hat es etwas gehapert und so habe ich mich entschieden ein altes Projekt endlich zu einem Ende zu bringen. 

Gefehlt hat nicht mehr viel. Nur noch zwei Pinnwände mit ganz bestimmten Stoffen auf denen zufälligerweise Tiere sind. Die waren auch wirklich schnell gemacht.






In meinem Nähzimmer wollte ich die Möglichkeit haben ein paar Dinge aufzuhängen, die große weiße Wand war mir zu fad. Bei Betonwänden ist aber nicht einfach mal ein Nagel in die Wand gehämmert. Deshalb habe ich mir aus Brettern eine große Holz-Pinnwand gefertigt. Die kann ich jetzt nach Belieben bestücken und leicht wieder verändern. Holz ist normalweise gar nicht mein Material. Aber unter geduldiger Anleitung von meinem Schatz habe ich es genau so hingekriegt wie ich es mir vorgestellt hatte. Einen Ehrenplatz hat nun die "Eule im Schlafanzug" gekriegt. 



Auch das Abschlussprojekt aus dem Jahresprojekt Regenbogen 2015 (dem Vorgänger der Musterparade) hat nun seinen Platz gefunden. Habt ihr es entdeckt?



Dazu noch die vier "1. Mal-Pinnwände":
die lila Pinnwand aus meiner 1. KSW, die ich *hier* schon gezeigt habe
hellgrün mit weißen Punkten: mein absolutes Lieblingsmuster, einer meiner 1. gekauften Stoffe, den ich auch schon bei meiner "Eule im Schlafanzug-Handyhülle" verwendet habe
bunt mit Vogel und Herzen: mein 1. Nähprojekt, meine Yogatasche
orange mit Pferden: das 1. Kleidungsstück für mich


Liebe Maika, Liebe Janet, herzlichen Dank für diesen "Tritt". Ohne die Musterparade wäre die Holzwand bestimmt immer noch leer.

Und wie ist das bei euch? Braucht ihr manchmal auch so einen Tritt? Die nächsten Tritte werde ich mir übrigens beim Wiederholungstäter Sew-Along holen. Noch eine tolle Aktion.


Liebe Grüße,

Sandra


linked@ Musterparade