Sonntag, 30. Oktober 2016

Fundsachen Sew Along - Das Finale

Schee war's - der Fundsachen Sew Along 2016. Bereits zum zweiten Mal haben wir unter der Leitung von Julia unsere Schnittmustersammlungen nach lange gehüteten und noch nicht umgesetzten Schnittmustern durchsucht. Seit Anfang September haben wir uns in jeder Woche einem anderem Thema gewidmet. Heute ist das große Finale, wo noch mal jeder seine gesammelten Fundstücke präsentieren kann. Und das war der Fundsachen Sew Along 2016 bei Eule im Schlafanzug:

Woche 1: Fundsachen für Erwachsene - FrauLiese 



Woche 2: Fundsachen für Kinder - Luftballonhülle



Woche 3: Taschen Sew Together Bag



Woche 4: Ebooks - Else



Woche 5: Freebooks - Milly



Woche 6: Papierschnitte - Brötchenkiste




Woche 7: Stoffe, Stick- & Plottdateien, Applikationen - Bankpolster



Jetzt ist alles schon wieder vorbei. Da bleibt mir nur noch DANKE zu sagen. Danke liebe Julia, dass du dir den Fundsachen Sew Along ausgedacht und schon zum zweiten Mal organisiert hast. Jedes einzelne Projekt wollte ich schon längst umsetzen, ohne dich und den Fundsachen Sew Along wären diese Schnittmuster bzw. der Stoff aber wohl immer noch ungenutzt. Trotzdem sind noch einige ungenutzte Schnittmuster in meiner Sammlung. Ich freue mich schon auf den Fundsachen Sew Along 2017.

Meine Sammlung verlinke ich noch beim Finale des Fundsachen Sew Alongs und wünsche euch einen schönen Sonntagabend. Morgen beginnen bei uns die Herbstferien - ein paar freie Tage - wir freuen uns schon.


Liebe Grüße, 

Sandra


Montag, 24. Oktober 2016

Fundsachen Sew Along - Bankpolster

Dieses Jahr gibt es eine neue Kategorie bei Julias Fundsachen Sew Along. "Stoffe, Stick- & Plotterdateien, Applikationen". Nachdem ich es tatsächlich geschafft hatte, bisher in jeder Woche eine Fundsache zur Linkparty beizutragen, wollte ich auch unbedingt in der letzten Woche dabei sein. Davon können mich auch die Vorbereitungen für den Räubergeburtstag und ein ausgerenkter Wirbel nicht abhalten.  Für diese Woche bin ich also ganz tief in meinen Stoffschrank eingetaucht und habe tatsächlich einen passenden Stoff gefunden. Der lag da schon ne ganze Weile. Auf einem Beutezug beim Möbelschweden war der mal in der große blauen Tasche gelandet. Ohne genauen Verwendungszweck; irgendwas wird sich schon ergeben und ein bisschen Vorrat schadet bekanntlich nie. Nun endlich sollte er seine Bestimmung finden und glücklicherweise hat er auch für mein Vorhaben gereicht. 
Schon lange wollte ich ein Polster für die Bank in der Küche haben. Aber nicht nur zum bequemen Sitzen, sondern auch als Rückenlehne oder besser gesagt als Fleckenversteck. Die Wand hat in den letzten Jahren sehr gelitten. Da wurde einmal die Farbampulle beim Ausdrücken der Ostereierfarben falsch herum gehalten oder auch das Handrührgerät eingeschalten bevor die mit Teig verschmierten Quirl in der Schüssel waren. Ich weiß, ich hätte auch alles neu streichen können, aber so geht's doch auch. Ganz ohne Küche ausräumen, abkleben und den ganzen Aufwand. Und Nähen macht doch viel mehr Spaß.

Hier nun mein neues Sitzeckenpolster. Genäht habe ich nach eigenem Schnitt. An die Rückenpolster habe ich hinten zwei Laschen aufgenäht an denen sie an kleinen Handtuchhaken aufgehängt werden.


Dank dem Fundsachen Sew Along habe ich wieder so ein "Irgendwann-Projekt" umgesetzt. Leider auch die letzte Fundsache für dieses Jahr. Aber nächste Woche treffen wir uns alle zum großen Finale, wo nochmal alle gesammelten Fundsachen gezeigt werden. Bis dann,


Liebe Grüße, 
Sandra


Montag, 10. Oktober 2016

Fundsachen SewAlong - Brötchenkiste

Heute möchte ich euch ein ganz schnelles Nähprojekt zeigen, über das ich schon vor ner Weile gestolpert bin, es aber bisher nicht umgesetzt habe. In dieser Woche, wo sich beim Fundsachen Sew Along alles um Papierschnitte dreht, war genau der richtige Zeitpunkt gekommen. Das Schnittmuster ist aus meinem Discounter-Glücksgriff und ist eine der vielen Linien auf dem Papierbogen. Und wenn man den Schnitt auf dem Vorlagenbogen gefunden hat, hat man den schwierigsten Part auch schon geschafft ;-)




Genäht habe ich eine Einlage für Mandarinenkisten, die aus dem Holzkistchen einen Brötchenkorb macht.



Am Sonntag wird sie gleich zum Einsatz kommen. Der große Räuber hat anlässlich seines 8. Geburtstages zum Frühstück geladen. Brezeln und Brötchen für 22 Personen werden da zwar nicht reinpassen, aber als Besteckkorb wird es bestimmt auch gute Dienste leisten. Zu meinen Schüsseln in rot und grün passt es auf jeden Fall perfekt.

Für die nächste und leider auch letzte Woche des diesjährigen Fundsachen SewAlongs werde ich mich dann mal durch die Untiefen meines Stoffschrankes graben. Mal sehen, welche vergessenen Stoffe sich da finden, denn nächste Woche lautet das Thema "Stoffe, Stick-&Plotterdateien, Applis". Die eine oder andere Plotterdatei liegt aber auch noch ungenutzt auf meiner Festplatte...

Bis dann, 

Liebe Grüße, 

Sandra

auf einen Blick:
Schnitt: aus "das große Nähbuch" (s.o.)
Stoff: von Butt*nette



 

Sonntag, 9. Oktober 2016

Probe-Else

Meine Probe-Else hatte ich euch ja schon angekündigt. Jetzt ist sie fertig geworden. Der Schnitt ist so vielseitig, da weiß man gar nicht, welche der vielen Kombinationsmöglichkeiten man zuerst umsetzen soll. Bei Prülla bin ich auf ein Tutorial für eine Kragenvariante gestoßen, die mir sehr gut gefällt. Ich mag es am Hals gerne kuschelig, weshalb ich von Herbst bis weit in den Frühsommer hinein meistens einen Loop trage. Hoodies erfüllen diese Funktion auch ganz gut, aber Kapuzen empfinde ich meist eher als störend. Also habe ich an meiner Probeelse nicht nur den Schnitt getestet, sondern auch das Kragentutorial von Prülla. Das Ergebnis ist meine perfekte Herbstelse.





Die Ärmelbündchen mit Daumenloch sind innen auch mit dem hellgrauen Jersey gefüttert, den ich für die Krageninnenseite und die Jerseynudel verwendet habe.




Der Stoff ist der gleiche wie schon bei meiner FrauMarlene, nur in einer anderen Farbe, aber genauso angenehm. Wie gut, dass ich gleich 2m von jeder Farbe gekauft habe. Da ist noch einiges übrig... 

Gestern fertiggestellt war meine Else heute schon ein bequemer Begleiter im Kino und darf gleich noch zu Ingrids "Nähzeit am Wochenende". Aber jetzt entschuldigt mich bitte, ich muss mich in meine Else kuscheln, Kragen hochziehen, Daumen durch die Daumenlöcher, eine Tasse Tee in die Hände und ab auf die Couch. So mag ich den Herbst. Und ihr?

Liebe Grüße, 

Sandra




auf einen Blick:
Schnitt: Else von schneidernmeistern in Gr. 38 (tiefer Ausschnitt und Daumenlöcher und Kragentutorial von Prülla)
Stoff: gestreifter Stoff vom Stoffmarkt, Jersey mit Pfeilen aus dem Stoffladen vor Ort
nochmal: JA!

Freitag, 7. Oktober 2016

Sammel-Freutag

Was? Mein letzter Beitrag zum Freutag liegt schon 1 Monat zurück?! Nicht dass es in den letzten Wochen hier keine Freugründe gab; ganz im Gegenteil, aber einige meiner Freugründe haben wesentlich dazu beigetragen, dass ich nicht soviel Zeit zum Bloggen hatte. Deshalb jetzt eine Zusammenfassung der wichtigsten Freugründe der letzten 4 Wochen. 
Da war zum einen das Wochenende, das wir bei meiner Schwägerin in der Schweiz verbracht haben. Bei ihrem letzten Besuch hatte ich ihr angeboten eine Windeltasche für sie zu nähen, nun konnte ich sie ihr persönlich übergeben, was auch ein Freugrund für sie war.






Der tolle Dinostoff ist wieder der Dinopunks von Jolijou, der grün-gestreifte aus dem Stoffladen. Den Schnitt habe ich mir selbst zusammengebastelt.

Auf der Heimfahrt habe ich dann gesehen, dass ich bei Janets Linkparty "Halloooo Sonne" diese tolle Tasche gewonnen habe. Sie ist inzwischen auch hier angekommen (aber leider hat's bisher nicht zu einem Fotoshooting gereicht *schäm*). 

Auch ein freier Tag mit dem Besuch einer lieben Kollegin, die gerade in Elternzeit ist und der überraschende Spontanbesuch einer Freundin, die ich schon 5 Jahre nicht mehr gesehen hatte, zählt zu meinen Highlights.

Bei herrlichem Wetter waren wir zur Familienfeier auf der schwäbischen Alb. Ein sehr schöner Tag zu dessen Anlass ich meine erste Else genäht habe. Typisch ich, habe ich sie (pünktlich!) am Abend zuvor fertiggestellt.

Das letzte Wochenende haben wir dann nochmal für einen Kurztrip im Campingmobil ins nahe Elsaß genutzt. Der Besuch bei meiner Freundin in der Pfalz, ein paar Stunden in Metz und die Besichtigung eines Bunkers der Maginotlinie haben viel Spaß und viele neue Erfahrungen mit sich gebracht. 

Trotzdem freue ich mich jetzt auf ein ruhigeres Wochenende an dem wir mehr Zeit auf dem Sofa (oder an der Nähmaschine) als im Auto verbringen werden ;-)

Bestimmt habe ich jetzt ganz viele Freugründe vergessen aufzuführen, aber gefreut habe ich mich trotzdem darüber ;-)

Liebe Grüße, 

Sandra


Dienstag, 4. Oktober 2016

Fundsachen Sew Along - Milly mit Punkten

PUNKTE - mein Lieblingsmuster war das Thema im September bei der Musterparade. Um den passenden Stoff musste ich mir gar keine Gedanken machen, denn ich hatte das große Glück im letzten Musterparaden-Monat dieses tolle Stöffchen zu gewinnen. 


Da die Punkte recht groß sind war klar, dieser Stoff braucht Platz. Also kein kleines Kosmetiktäschen oder so. Für den Fundsachen Sew Along, bei dem sich in dieser Woche alles um Freebooks dreht, hatte ich mir schon das Freebook für die Wendetasche Milly von pattydoo ausgesucht. Perfekt! Und so sieht sie aus:


 

Damit sie der Bezeichnung Wendetasche auch gerecht wird, habe ich für innen die andere Seite einen farblich passenden Stoff gesucht und bin auf ein lange gehütetes Schätzchen gestoßen. Carlitos von Lila-Lotta. Dass der auch irgendwie gepunktet ist war eher ein glücklicher Zufall.




Am Wochenende waren wir dann ganz spontan zu Besuch bei einer lieben Freundin in der Pfalz. Da wollte ich noch ein selbstgemachtes Geschenk für das Töchterchen mitbringen. Also noch schnell eine Mini-Milly genäht. Der rote Stoff hat leider nicht mehr gereicht, aber der Carlitos lässt sich mit vielem kombinieren. Für die Mädchenvariante eben in pink. Da ich kein Gurtband hatte, habe ich stattdessen ein Band aus den beiden Stoffen genäht.




Ist die nicht süß? Der kleinen Maus hat sie jedenfalls sehr gut gefallen.

Die Punkte im September waren kein Problem, der Oktober wird da schon eher eine Herausforderung. RAUTEN sind in meinem Stoffvorrat nicht sehr häufig anzutreffen. Aber Herausforderungen sind dafür da, dass man sie annimmt, oder?

Einfacher wird es da nächste Woche beim Fundsachen SewAlong. Bei meinen PAPIERSCHNITTMUSTERN sind bestimmt einige dabei, die ich noch nicht genäht habe. Da gehe ich gleich mal blättern.

Und ihr? Habt ihr euch auch schon durch die Papierberge gekämpft? Wir sehen uns...


Liebe Grüße,

Sandra



auf einen Blick:
Schnitt: Wendetasche Milly von Pattydoo
Stoff: rot mit Punkten: Gewinn aus der Musterparade, Zwerge: Carlitos von Lila-Lotta, pink: aus meinem Vorrat
Fazit: die Tasche ist dank der Knipse und des Videos recht einfach zu nähen und wenn man sich konzentriert und beim Zusammennähen alles richtig aufeinanderlegt eigentlich auch schnell fertig ;-)