Mittwoch, 30. November 2016

Weihnachten aus Papier II

Gestern bin ich zufällig auf eine Schneidevorlage für meinen Plotter gestoßen. Diese hatte ich vorausschauend im SilhouetteStore "mitgenommen" als ich meinen Willkommensgutschein eingelöst habe. Passt die nicht wunderbar zum Weihnachtscountdown-Thema "Weihnachten aus Papier"? Mein Plotter Herr S. hat die Hauptarbeit übernommen und so war die Minikrippe ganz schnell fertig.



 

Mein kleiner Räuber war auch ganz begeistert. 

Liebe Grüße, 

Sandra

Montag, 28. November 2016

Weihnachten aus Papier

Weihnachten aus Papier -  so lautet das Thema von Frau Mama beim diesjährigen Weihnachtscountdown. 
Weihnachten - Papier - Sterne - eine Kombination, die für mich irgendwie zusammen gehört. Und so habe ich auch dieses Jahr wieder gefalzt und gefaltet. Sterne in allen möglichen Farben, Formen und Größen. 


Noch vor ein paar Jahren hatte ich keine Ahnung, was ein Fröbelstern ist. Inzwischen ist das Fröbelsternfalten für mich fast schon vorweihnachtliche Meditation. Auch bei den anderen Sternen besteht absolute Suchtgefahr wenn man den Dreh mal raus hat. Bei einem Basteleinsatz für den Adventsmarkt des Kindergartens haben wir diese Sterne massenweise gebastelt. Leider weiß ich nicht, ob die auch einen bestimmten Namen haben. Weiß das zufällig jemand von euch?

Die Sterne werden nun im ganzen Haus verteilt. Aufgereiht als Kette an der Haustür, am Adventskranz und bestimmt auch noch das eine oder andere Geschenk zieren. 

Einige Fröbelsterne habe ich mit einer Perle aus Metall geschmückt an einem Ast ins Fenster gehängt (leider sehr schlecht zu fotografieren). Die kleinen Betonhäuschen auf der Fensterbank hat der kleine Räuber letztes Jahr im Kindergarten gemacht.



Und das Falten hat noch kein Ende. Bis Weihnachten werden hier noch einige Sterne entstehen. Die, die schön fertig sind, schicke ich schon mal zum Weihnachtscountdown. Euch eine schöne Vorweihnachtszeit.


Liebe Grüße,

Sandra

Sonntag, 27. November 2016

Federmäppchen

Auch wenn heute wohl kaum noch jemand Schreibfedern in einem Federmäppchen aufbewahrt, hat sich der Begriff doch über viele Jahre gehalten und jeder weiß, was damit gemeint ist. Als ich meinen Stoffvorrat nach passendem Material für ein Stiftemäppchen durchsuchte, kam ich an diesem Stöffchen nicht vorbei. Gibt es etwas Passenderes? Ob die Beschenkte auch tatsächlich Stifte darin aufbewahrt oder doch etwas ganz anderes, bleibt natürlich ihr überlassen.

Der Schnitt des Täschchens ist die Charlotte aus dem Buch "Tolle Taschen selbst genäht" von Miri D., um 2cm verlängert, damit auch neue Buntstifte hineinpassen.




Laschen aus Webband und Innenfutter aus dezent gemustertem Stoff. Fertig. Ich glaube so eine mache ich mir auch noch. Und obwohl dieses Federmäppchen längst bei der neuen Besitzerin angekommen ist, darf es noch auf einen kurzen Besuch bei TT-Taschen und Täschchen. Bis bald,

Liebe Grüße, 

Sandra



auf einen Blick:
Schnitt: Charlotte aus Tolle Taschen selbst genäht von Miri D.
Stoff: Federstoff Design von Hamburger Liebe, Innenstoff weiß ich leider nicht mehr woher
linked@ TT-Taschen und Täschchen


Mittwoch, 23. November 2016

Kleine Nettigkeiten 2016

Im Januar habe ich gefragt, wer von mir im Rahmen der Aktion "Kleine Nettigkeiten 2016" überrascht werden möchte. Wer noch mal nachlesen möchte, was hinter der Aktion steckt und worum es geht, kann das *hier* tun.

Die erste, die sich gemeldet hatte war Ronja. Vor kurzem war es soweit und sie hat eine kleine Nettigkeit von mir erhalten. Ich habe eine Sammelmappe für sie gewerkelt.




Leider war Ronja auch die Einzige, die sich gemeldet hatte. Was also tun? Es sollten doch mehr Leute eine kleine Nettigkeit erhalten. So habe ich mich entschieden Ellen ein paar Mutperlentaschen für Ihre Aktion "Bunte Stoffe gegen Grau" zu schicken. Leider gibt es so viele Kinder, die diese Mutperlentäschchen brauchen.



Abschließend kann ich sagen, dass es mir sehr viel Spaß gemacht hat, diese "kleinen Nettigkeiten" zu werkeln. Es ist immer wieder ein schönes Gefühl, wenn man anderen mit etwas Selbstgemachtem eine Freude bereiten kann. 

Die Täschchen schicke ich jetzt noch zu ihren Verwandten bei TT-Taschen und Täschchen und sag schon wieder Tschüß, bis zum nächsten Mal.

Liebe Grüße, 

Sandra

Freitag, 4. November 2016

Retro gegen Langeweile

Lego, Playmobil und Bücher sind altmodisch. Das hat mir mein großer Räuber bereits am ersten Ferientag erklärt, als er mal wieder mit Computer und Fernsehen seine Langeweile bekämpfen wollte und ich ihm die genannten Alterntiven vorgeschlagen habe. Nee, mein lieber Sohn, das ist nicht altmodisch, das ist Retro und Retro ist gerade total in! 
Ich glaube nicht, dass es dieses Argument war was ihn letzendlich dazu veranlasst hat sich mit Playmobil in die Ecke zu verziehen, aber das ist ja dann irgendwie auch egal. Seitdem leben wir hier in unserem Wohnzimmer im tiefsten Mittelalter zwischen Rittern, Drachen und Samurai. OK, ein paar moderne Aushilfs-Ritter in Form von Feuerwehrmännern dürfen unterstützen. Auch ein Sonnenschirm und ein Pool wurde für die Ritter aufgebaut. "Falls sie sich mal ausruhen wollen". Diese "Relaxlounge" hat allerdings den kleinen Räuber zu einem total entsetzten Ausruf veranlasst "Mama, schau dir das mal an! So was gab es im Mittelalter doch gar nicht!" Müssen wir uns jetzt Gedanken darüber machen, ob die vielen Fakten aus den kindgerechten Wissensbüchern die Fantasie einengt? Ich denke nicht! Denn kurze Zeit später saßen beide Räuber harmonisch zusammen spielend und waren in ihrer Fantasiewelt versunken, in der auch Mittelalter-Feuerwehrmann-Ritter eine Relaxlounge haben dürfen. Ein echter Freugrund für mich in dieser Woche, denn zur Zeit verläuft das Zusammensein der beiden Räuber oft nicht so harmonisch und die Fernseh-/Computerdiskussion haben wir (für meinen Geschmack) zu oft.

Den heutigen Freutag möchte ich auch (endlich) dazu nutzen euch noch ein paar Sammelmappen zu zeigen, die ich bereits im Sommer gemacht habe. Bisher haben sie es aber nicht auf den Blog geschafft. Warum ausgerechnet an einem Freutag? Weil ich viel Spaß und Freude hatte die Sammelmappen zu machen und wieder mit viel Freude an den Kurs bei Susanne zurückdenken konnte. Zwei der Mappen waren Geschenke und haben bei den Empfängern auch für viel Freude gesorgt. Die dritte gehört mir und beherbergt ein paar schöne Erinnerungsfotos.






Eine weitere Mappe liegt noch hier. Die wird auch bald verschenkt und hoffentlich für Freude sorgen. Worüber habt ihr euch gefreut? Gleich mal beim Freutag schauen.


Liebe Grüße,

Sandra
 

Donnerstag, 3. November 2016

Geburtstagshoody mit Verspätung

Im Oktober war der Geburtstag des großen Räubers und wie auch im letzten Jahr sollte er ein Geburtstagsshirt bekommen. Bisher waren meine Geburtstagsshirts meist sehr kurz vorher fertig geworden und das nicht ganz stressfrei. Doch nach drei Shirts habe auch ich dazugelernt und habe mich rechtzeitig an die Planung gemacht, damit ich ohne Stress rechtzeitig fertig sein kann. Bereits Anfang September habe ich den großen Räuber nach seinen Wünschen und Vorstellungen befragt und die waren sehr konkret. Ein kuscheliger Hoody, mit Star Wars... nein nicht Darth Vader sondern Darth Maul, die 8? , die soll auf den Rücken (vorne ist kein Platz), ach ja und Taschen und dieses eine Symbol soll auch noch irgendwo hin. Also habe ich mich im Netz auf die Suche nach einem passendem Bild und passender Schrift gemacht und vom Räuber absegnen lassen. Der Plott war längst fertig, Plotterfolie geordert, der Schnitt festgelegt, der Stoff ausgesucht und bestellt... doch dass es dann doch erst zwei Wochen nach dem Geburtstag fertig wurde lag daran, dass ein Teil des Stoffes erst einige Tage nach dem Geburtstag geliefert wurde. Jetzt ist es fertig und der große Räuber ist begeistert. Gut Ding will eben Weile haben. Zumindest konnte ich es wirklich stressfrei angehen.

Der Schnitt ist (mal wieder) Leo von pattydoo...



... die 8 auf dem Rücken.



Ursprünglich wollte ich die im Schnitt Leo vorgesehene Kanguru-Tasche in dunkelgrau aufnähen. Dann wäre aber der Plott zu klein geworden. Wie gut, wenn man mehrere Schnittmuster hat ;-) Die Taschen aus dem Schnittmuster Seth passten perfekt zu meinen Plänen.




Ach ja, das Symbol. Das habe ich auf SnapPap geplottet und am Ärmel angebracht. 



Zum Schluss noch ein rotes Band in die mit rotem Garn eingefassten Knopflöcher eingezogen und fertig war der Geburtstagshoody, alle Wünsche und Vorstellungen umgesetzt und der Räuber glücklich. Was will man mehr?


Liebe Grüße, 

Sandra



auf einen Blick:
Schnitt: Leo von pattydoo (Gr. 146)
Stoff: Sweat von Buttinette
Schrift: Star Jedi gefunden auf dafont.com
linked@ Made4Boys, Kiddikram, Plotterliebe, Für Söhne und Kerle

Mittwoch, 2. November 2016

Rauten im Oktober

Rauten lautete das Motto der Musterparade im Oktober. Naja, dachte ich, das Muster findet man in meinem Stoffvorrat nicht ganz so oft. Genau 1 Mal, dafür aber in zwei Farben. Und im Oktober hatte ich einen davon sogar schon vernäht und gezeigt. Erinnert ihr euch an meine Brötchenkiste?



Eine weitere Idee, was ich daraus für die Musterparade nähen könnte, hatte ich zwar schon lange im Kopf, hat dann aber leider nicht so geklappt wie ich mir das vorgestellt hatte. Was nun? Ich brauchte eine neue Idee, möglichst schnell. Und siehe da, in einem der hintersten Winkel meines Gedächtnisses winkte ein kleiner Erinnerungsschnipsel, den ich da mal unter #Raute abgelegt hatte. Raute, was sagt mir das? Genau, das war's! Karla! In der Beschreibung des Stoffes Karla steht "Der navyfarbene Hintergrund ist mit kleinen, orangen Rauten in Blütenform bedruckt". Es gibt also auch Rauten in Blütenform. So sieht er aus.


 
Und von meinem Kleid war tatsächlich noch ein passables Stück übrig, woraus ich mir letztendlich einen Loop genäht habe. Die Rückseite des Stoffs ist uni, was eine tolle Kombi ergibt, je nachdem wie ich den Loop wickle.


Puh, damit wäre meine Teilnahme bei der Musterparade auch für den Oktober gesichert. Im November dürfen wir uns mit "Vichy" auseinandersetzen. Ich habe schon gezählt und ganze 3 Stoffe in meinem Vorrat gefunden. Eine Idee ist auch schon da und ob es dieses Mal klappt... seht ihr dann Anfang Dezember, wie immer bei Maika und Janet
Bis dahin,

Liebe Grüße, 

Sandra 



auf einen Blick:
Stoff: Karla von Lillestoff