Montag, 10. April 2017

Gartenfreude

Am Wochenende haben wir das schöne Wetter genutzt um die restlichen Sträucher zu schneiden und sonstige Arbeiten rund um Garten und Haus zu erledigen. Auch wenn ich danach immer total platt bin, macht es mir viel Spaß nach dem Winter wieder draußen tätig sein zu können. 

Als wir unseren Garten vor 6 Jahren angelegt haben, stand ich oft am Fenster und habe nach draußen geblickt. So sehr habe ich mich über unseren schönen Garten gefreut. Eine Freude, die immer noch nicht vergangen ist. Noch heute stehe ich manchmal da, schaue aus dem Fenster, lass die Gedanken streifen oder gehe an den Büschen entlang und beobachte. Jeden Tag verändert sich etwas, kann man neues entdecken. Gerade jetzt im Frühling. Während die Forsythie und Felsenbirne schon verblüht sind, zeigen andere erst kleine Knospenansätze. 

Ab und zu nehme ich meine Kamera zur Hand und übe ein bisschen. Die Bilder landen dann auf meiner Festplatte und da bleiben sie, meist unbeachtet. Schade eigentlich. Deshalb möchte ich heute ein paar Bilder, auf meinem Blog weiterblühen lassen. Für euch, aber auch für mich. Zum Anschauen, Gedanken streifen lassen oder einfach damit sie beachtet werden. 
Ein kleiner Einblick in mein kleines Paradies:

Das Steinkraut steht in voller Blüte und sorgt für knallgelbe Kleckse im Garten.



Der Flieder braucht noch ein paar Tage, bis er aufblüht. Ich freue mich schon auf die dunkelviolette Farbpracht und darauf unter dem Baum zu stehen und den Duft einzuatmen oder einfach im Vorbeigehen eine Prise davon zu erhaschen.

Eine Tulpe hat mir einen Blick in ihr Innerstes gestattet.



Einen deutlichen Gegensatz zu den knalligen Farben und großflächigen Akzenten steht meine Zwergblutpflaume mit kleinen zartrosa Blüten. Eine meine Lieblingspflanzen.





Deutlich größere Blüten hat der Blütenhartriegel vorzuweisen. Doch trotz der Größe der Blüten wirken sie einzeln betrachtet doch zart.



Hach, ich liebe sie einfach alle und erfreue mich jedes Jahr auf's Neue an Ihnen. 


Liebe Grüße,

Sandra




Kommentare:

  1. Wow - so viele Pflanzen sind schon offen bei euch. Steinkraut mag ich super gern, es aber nicht den Boden in meinem Garten. Vom Flieder noch keine Spur ... leider ganz späte Sorten ... die Blutpflaume im Garten gegenüber erfreut mich sehr und der Blick in den Garten auch ... da geht es mir ganz wie dir (auch wenn ich gerade eine große Fläche für den Kinderspielplatz "geopfert" habe. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. So viele schöne Frühlingsblumen und -blüten! Ganz zauberhaft!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Schön dass ihr meinen Blog besucht ... ich bin neugierig auf eure Kommentare, nette Worte und konstruktive Kritik.