Freitag, 27. Oktober 2017

Freutag

Ganz spontan schreibe ich jetzt noch schnell einen Freutags-Post. Warum? Weil ich gerade das Gefühl habe, das muss jetzt sein. Deshalb schreibe ich jetzt auch völlig unvorbereitet einfach aus dem Bauch heraus. Ach ja, ein Bild habe ich auch nicht. Aber ich kann euch von einer tollen Aktion berichten, bei der ich auch dabei sein darf. Im November wird es eine Blogreihe zum Thema "Warum ich nähe und blogge" geben. Iniziiert habe dies Mareike und Ronja. Ich bin jetzt schon gespannt auf die Berichte. Ob wir wirklich alle gleich ticken? Schaut doch mal vorbei. Hier die "Tourdaten"


Da wäre doch noch eins. Ein Handybild von unserem Halloweenkürbis könnte ich euch noch zeigen. Tatsächlich haben wir es dieses Jahr zum ersten Mal geschafft einen Fratzenkürbis vor die Tür zu stellen.







Und zum guten Abschluss des Tages habe ich heute ein Nähprojekt erfolgreich beendet. Das ist immer wieder ein tolles Gefühl. Irgendwie berauschend. Ich hoffe ich kann euch schon ganz bald davon berichten. Wenn ich ein paar Bilder habe und von unserem Kurztripp zurück bin. Bis dahin, macht's gut. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.  
(und weil dieses Programm den letzten Absatz einfach nicht in Blocksatz formatieren will, bleibt der jetzt einfach mal so. Hat vielleicht seinen Grund, ich ärgere mich da jetzt nicht mehr mit rum)



Liebe Grüße, 

Sandra



linked @ Freutag


Freitag, 20. Oktober 2017

Geburtstagspulli - genau gleich und doch anders

Der große Räuber hatte Geburtstag. Kaum zu glauben, wie schnell die groß werden. Gerade eben war er noch mein kleines Baby (ok, ein bisschen länger ist es dann doch schon her 😉) und jetzt ist er schon 9. Noch deutlicher wurde das, als ich unser "Geburtstagspulli-Schnittmuster", den Leo von Pattydoo herausgekramt habe und feststellen musste, dass ich die größte Größe schon im letzten Jahr genäht hatte. Ein neues Schnittmuster musste also her. 
Meine Räuber dürfen immer Wünsche bezüglich Passform, Farbe und Thema äußern, so habe ich auch den großen Räuber nach seinen Vorstellungen gefragt. Was dann kam war wohl auch der Grund, warum ich gar nicht so richtig an den Pulli ran wollte. Er legte mir das Trikot seines Lieblingsfußballvereins hin und sagte: "genau so!". Sämtliche Vorschläge meinerseits wie Hoody, Känguruhtasche, Schalkragen usw. wurden abgeblockt. Es sollte gleich sein. Somit war auch die "traditionelle" Raglanform vom Tisch, denn ein Trikot hat normale Ärmel. Und was nun? Tschüß eigene Ideen, ich brauch euch dieses Mal nicht? So wollte ich das eigentlich nicht und ich tat mich schwer, überhaupt mal anzufangen. Dann hatte ich aber eine Idee,... und so ist der Geburtstagspulli gleich und doch (ein kleines bisschen) anders. 😉


... und der große Räuber hat sich riesig gefreut. Das ist ja auch das Wichtigste bei einem Geburtstagspulli. 

Das Schnittmuster ist übrigens Mika von Pattydoo, in Größe 152 mit etwas Platz zum Reinwachsen. Die Streifen habe ich mit Textilfarbe aufgemalt, das Vereinslogo ist ein Aufnäher und Buchstabe und Quadrate sind geplottet. Auf dem Rücken stehen natürlich noch sein Name und als Rückenzahl die 9.

Auch ich habe mich heute gefreut als mich die Mutter eines Mitschülers des großen Räubers angesprochen hat. Ihr Sohn hatte ihr von dem Pulli vorgeschwärmt.

Frei nach dem Motto "Ende gut - alles gut", wünsche ich euch ein schönes Wochenende. Bis bald,

Liebe Grüße, 

Sandra



auf einen Blick:
Schnitt: Mika von Pattydoo in Gr. 152
Stoff: Sweat in rot und Bünchchen in weiß, beides von Buttinette
linked@ Freutag, Made4Boys, kiddikram

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Kunstleder im September - Geobag

Husch, da war er auch schon vorbei der September. Eben noch August und Sommerferien und noch soooo viel Zeit für das Kunstlederprojekt für die Materialrevue. Tja, zu früh gefreut. Irgendwie denke ich immer, in den Ferien hätte ich mehr Zeit zu nähen und jedes Mal muss ich feststellen, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Lange Rede kurzer Sinn, ich habe mit meinem geplanten Kunstlederprojekt zwar angefangen, bin aber noch nicht fertig. Und der Geburtstag des großen Räubers und damit "Abgabetermin" für den Geburtstagspulli rückt auch näher. Beides schaffe ich nicht rechtzeitig. Das musste ich mir nun eingestehen. Geburtstagspulli verschieben geht gar nicht, also brauchte ich einen Plan B für die Materialrevue. Was ein Glück, dass ich bei Maika die Geobag gesehen hatte. Kunstleder war auch noch in meinem Stoffschrank. Aber nur in so fadem Braun. Würde da ein farbiger Reißverschluss ausreichen, um das Ganze aufzupeppen? Irgendwie fand ich die Vorstellung davon nicht überzeugend. Wer mir auf Instagram folgt, hat schon gesehen, dass ich mich zur Zeit auch mit der Sticknadel versuche. So kam dann eins zum anderen. Ich hatte eine Idee im Kopf und wollte unbedingt wissen, ob das funktionieren kann und wie das wirken würde. Stickgarn farblich passend zum Reißverschluss gefunden und das Kunstleder vor dem Zusammennähen der Geobag bestickt. Einen Nähabend habe ich noch "geopfert" und die Geobag genäht in braun-türkis... so gefällt mir auch das braune Kunstleder.




Der Schnitt ist übrigens klasse. Die kann man so richtig schön weit öffnen. Da werde ich bestimmt noch die eine oder andere von nähen. Und auch mal die große Variante. Aber  jetzt muss ich mich unbedingt an den Geburtstagspulli machen. Danach geht's dann ganz entspannt mit meinem ursprünglich geplanten Kunstlederprojekt weiter. Die "Arbeit" geht eben nie aus. Macht's gut. 



Liebe Grüße,

Sandra



auf einen Blick:
Schnitt: Geobag von pattydoo (Freebie)
Stoff: Kunstleder und Innenstoff von Buttinette